*Zwielicht-Gedanken* #291

1487585832-picsay

Guten Abend, ihr Lieben,

ich sitze auf meinem Luftbett und genieße den Ausblick über den See. Und den werde ich mit euch jetzt teilen:

20170323_181730 1

Da ich heute Nachmittag Besuch hatte, muss ich mir heute Abend Gedanken um die Covergestaltung meiner neuen Buchreihe machen. Das werde ich gleich in Angriff nehmen.

Tagesrückblick

Der Tag war sehr schön. Es geht weiter mit meiner neuen Trilogie, die Klappentexte sind fertig und ich entspanne hier im Häuschen im Wald. Alles ist gut. Ich fühle mich so wohl, dass ich schnurren könnte. 😂

Letzte Gedanken am Abend

Tja, Trump hat mal wieder verbal aa gemacht. Da weiß man nicht,.ob man lachen oder nur den Kopf schütteln soll. Am besten macht man beides. In einem Interview, dass das „Time Magazin“ mit dem US-Präsidenten geführt hat, fragte der Journalist Michael Scherer Trump, ob dessen ständig wechselnden und teilweise falschen Aussagen nicht ein Risiko für seinen Ruf als Präsidenten wären. Da äußerte der Herr der Lügen und Mauerbauer selbstbewusst: „Ich kann so schlecht nicht sein, weil ich Präsident bin und du nicht.“ Da meint man doch, dass man im Kindergarten gelandet ist. Ganz nach dem Motto: „Mein Truck ist größer als deiner – und wenn nicht, dann motze ich!“ Sachen gibt’s. 😂

Lasst den Abend schön ausklingen und lasst es euch richtig gut gehen. Bis morgen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Verlosung der Perlenzauber-Trilogie*

tumblr_oiqsjtn5am1w19w7ko1_1280

Wer darf mitmachen?

Jeder, der eine etwas andere Liebesgeschichte in seinem Kopfkino erleben möchte – Romantiker und die, die es noch werden wollen – Junge und Junggebliebene – einfach jeder, der mal gegen den Lesestrom schwimmen möchte.

Eine kleine Bitte von mir

Der Gewinner könnte eine kleine Rezension zu jedem Band bei einem Online-Shop wie Amazon einstellen oder hier posten – ich möchte halt gerne wissen, wie ihm oder ihr die Geschichte gefällt und an dem Lese-Erlebnis als Autorin wachsen. Es ist kein Muss, wäre aber lieb.

So wird die Verlosung ablaufen

Gleich werde ich eine Leseprobe aus dem ersten Band der Perlenzauber-Trilogie: „Gebannt von dir“, posten und dann eine Frage dazu stellen. Ich werde diesen Beitrag täglich veröffentlichen, bis ich genügend Teilnehmer am Start habe. Wenn es soweit ist, werde ich den Gewinner aus einem Topf ziehen und verkünden, der mir dann bitte eine E-Mail mit der Versand-Adresse zuschickt, an:

trisha.galore@t-online.de

Persönliche Widmung

Sollte der Gewinner eine persönliche Widmung wünschen, dann bitte in der E-Mail erwähnen.

Eine kurze Info zur Buchreihe

Die Perlenzauber-Trilogie ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte für Junge und Junggebliebene. Lasst euch von Edens und Jessys Liebesgeschichte mitreißen und verzaubern. Es ist Lesestoff für jeden, der eine 08/15-Liebe langweilig findet (Pseudo-Inzest, Eden und Jessy sind keine Geschwister).

Erlebt, wie sich die zwei „verlorenen Kinder“, gegen alle Vernunft, ineinander verlieben, dagegen ankämpfen, verlieren und sich ihren verbotenen Gefühlen stellen müssen, und seht, was aus ihnen werden wird. Lasst euch auf eine Liebesgeschichte ein, die mal nicht der Norm entspricht!

Buchtrailer

Leseprobe

Prolog – Eden und Jessy

Das Licht des Vollmondes strömt durchs riesige, runde Dachbodenfenster, dessen Buntglasmosaik ein fahl gefärbtes Muster auf den abgenutzten Holzboden zaubert. In den Lichtsäulen schweben schimmernde Staubkörner, als wäre Mondstaub auf den Armen des Lichts zur Erde gereist und hätte einen Regenbogen gestreift. Das dadurch heraufbeschworene mystische Licht- und Schattenspiel verwandelt den ausgedehnten Dachboden des viktorianischen Herrenhauses in eine zeitlose Welt – angefüllt mit längst vergessenen Schätzen und Habseligkeiten vergangener Epochen. Dies ist das Reich von Eden und Jessy, zweier Halbwaisen, die diese Nacht, wie jede Nacht der vergangenen Jahre, dort gemeinsam verbringen.

Als Eden sechs und Jessy acht Jahre alt war, kam ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben. Von da an musste die Mutter der beiden Jungs den Lebensunterhalt der kleinen Familie in zwei Jobs verdienen: nachts in der Friedhofsschicht einer Tankstelle und morgens als Haushaltshilfe. Nachmittags schlief sie, wodurch die Kinder nach der Schule sich selbst überlassen waren. Abends, wenn sie zur Arbeit fuhr, passte Tante Mini, eine betagte Nachbarin, auf die Kinder auf – obwohl begründete Zweifel an ihrer Tauglichkeit als Babysitterin bestanden, denn der Knopf, der den Fernseher einschaltete, knipste ihr die Lichter aus. Und während Tante Mini das Kaminholz im Reich des Sandmanns sägte, wurde der Dachboden das Reich der verlorenen Kinder, wo Edens Fantasie das Regiment übernahm.

Geld für außerschulische Aktivitäten war Mangelware im Hause der Familie Reed. Das machte den beiden jedoch nichts aus; sie hatten ja einander und den Dachboden. Den Spaß, den sie dort hatten, gab’s für kein Geld der Welt zu kaufen und war deshalb so viel mehr wert. Es gab unzählige Truhen, Schachteln und Schränke zu durchwühlen und deren Inhalt neues Leben einzuhauchen. In abgetragenen Klamotten entflohen sie der Wirklichkeit, waren Ritter, Gesetzlose, Edelleute, Piraten, Zirkusartisten, spielten Cowboy und Indianer, Räuber und Gendarm, probierten altes Spielzeug aus und lernten mit Eifer verstaubte Brettspiele kennen. Sie waren glücklich und zufrieden mit dem, was Edens Fantasie und die Schätze aus längst vergangenen Zeiten ihnen schenkten. Vor allem aber genossen sie die vertraute Zweisamkeit von Seelengefährten.

Irgendwann fanden sie ein in abgegriffenes Leder eingebundenes Kinderbuch mit dem Titel: Peter Pan und Wendy. Von da an kuschelten sie sich abends auf einer uralten Flickendecke aneinander, dort, wo in klaren Vollmondnächten das Lichtsäulenmuster auf dem Dielenboden entstand. Da Jessy kein guter Vorleser war, erweckte Eden gefühlvoll und spannend, nicht nur die Geschichte, sondern auch die Charaktere durch verschiedene Stimmen zum Leben. Besonders bei Kerzenschein, wenn das Mondlicht zum Lesen nicht ausreichte, erzeugten die flackernden Schatten einen weiteren Gruselfaktor, was sie noch enger zusammenrücken ließ.

Nachdem sie das Buch zu Ende gelesen hatten, begannen sie, die Geschichte nachzuspielen. Aus den antiken Möbeln und dem Krimskrams bauten sie ihr Nimmerland auf, wo sie gegen den bitterbösen Kapitän Hook kämpften. Obwohl er nur eine alte, mit Mantel, Hut und Holzschwert ausstaffierte Nähpuppe war, stellte er ihren Mut unzählige Male auf die Probe. Sie hatten mehr Spaß, als erlaubt sein dürfte. Mit Seilen, die an Balken festgebunden waren, flogen sie über ihre Welt – wie Peter Pan und Tinkerbell – machten Wasserschlachten und dachten sich Mutproben füreinander aus. Ein uraltes Fischernetz diente ihnen als Hängematte, in der sie gemeinsam schliefen.

Jessy störte es nicht, dass Eden immer nur Wendy oder eher noch Tinkerbell sein wollte. Er war viel lieber Peter Pan und attackierte Kapitän Hook mit einem rostigen Schürhaken, der natürlich in seiner Fantasie ein silbernes Schwert war.

Nachdem sie das Buch in mehreren Variationen nachgespielt hatten, begann Eden, neue Abenteuer zu schreiben. Diese mussten sie im Nimmerland bestehen, mit oft recht seltsamen Charakteren und Wesen. Von da an lagen sie jeden Abend zuerst zum Vorlesen aneinandergeschmiegt auf der Flickendecke und erweckten danach die Geschichte spielerisch zum Leben.

Diese unbeschwerten, glücklichen Jahre knüpften ein Band zwischen ihnen, das nie mehr zerreißen, ihre Liebe aber eines Tages auf eine harte Probe stellen und ihnen viel Kummer bringen würde.

Frage

Wie heißt das Buch, das Eden und Jessy auf dem Dachboden finden?

Na komm, das wisst ihr – mitmachen!

Viel Glück – und, wenn ihr zu den Gewinnern gehören solltet, jetzt schon mal viel Spaß beim Lesen.

Ihr dürft den Beitrag auch gerne teilen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

*Trisha’s Bücherwelten* #291

1487591131-picsay

Hallo, ihr lieben Gefallene-Engel-Trilogie-Verfolger und Trisha-Galore-Blog-Leser. Schön, dass ihr bei mir vorbeischaut. 💋 Es ist mal wieder die Zeit am Tag, um euch über das zu informieren, was sich beruflich bei mir tut – bei der Schreiberin von erotischen Liebesromanen und Fantasy-Novellen. Und es läuft ganz gut im Moment, das muss ich sagen. Das Manuskript des dritten Bandes der Gefallenen-Engel-Trilogie liegt beim Verleger und wird in den kommenden Tagen zu meiner Lektorin geschickt, mit der ich dann zusammenarbeiten werde. Zusätzlich habe ich heute die Klappentexte zu den drei Bänden geschrieben und abgeschickt. Nun muss ich mir noch was für die drei Covers ausdenken, die ja auch noch erstellt werden müssen. Für Anregungen von euch bin ich offen. Außerdem findet die Verlosung der Perlenzauber-Trilogie großen Anklang. Ich kann mich also nicht beschweren. Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden – das ist Ehrensache.

Instagram-Sprüche

Heut ging es nicht „kurz und knackig“ bei meinem Instagram-Sprüchen, das muss ja auch nicht immer so sein. Ich hab mal gehört, dass länger besser ist, aber was weiß ich schon. 😜😂 Ich kann nur hoffen, dass sie euch gefallen. Also, viel Spaß beim Lesen und Anschauen.

tumblr_on9qdjzb311w19w7ko1_1280

tumblr_on9r5w0QHS1w19w7ko1_1280

Dann genießt mal den Abend, meine Freunde, eilt zum Bücherregal und sucht euch was Schönes aus, das euch kurzweiligen Lesespaß beschert. Dabei wünsche ich euch viel Vergnügen. Wir lesen uns später. Ich freue mich auf euch.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Zenit-Gedanken* #291

1487585508-picsay

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich habe gerade die Mail von meinem Verleger gelesen, in der er mir mitgeteilt hat, dass der dritte Band meiner nächsten Trilogie in den nächsten Tagen ins Lektorat geht und dass er die Klappentexte aller drei Bänder braucht. Natürlich habe ich mich gleich ans Werk gesetzt und sie geschrieben. Nachdem ich den Beitrag gepostet habe, werde ich sie ihm zusenden. Er möchte auch Ideen für die Gestalten der Cover. Darüber werde ich mir heute Nachmittag Gedanke machen und sie ihm morgen schicken. So geht alles seinen Gang – und ihr seid life dabei – bu-u-unt und in Farbe. 😜😂

Gedanken zur Mittagszeit

Jeder weiß natürlich mittlerweile, dass Charlie Sheen HIV-positiv ist. Da plaudere ich ja kein Geheimnis aus, aber Mister Sheen hat in einem Interview des australischen Radiosenders „KIIS1065“ kundgetan, dass es wohl noch mehr berühmte Schauspieler gibt, die unter der Immunschwäche leiden. Bevor ihr nun alle fragt, wer es ist, muss ich euch sagen, dass er dieses Geheimnis mit ins Grab nehmen wird. Das finde ich auch gut so, denn niemand sollte gegen den Willen geoutet werden. Es ist ja kein Wunder, dass es noch mehr Betroffene in Hollywood gibt, es würde mich eher wundern, wenn es nicht so wäre, aber ich finde schon, dass sie dem Beispiel von Charlie Sheen folgen und an die Öffentlichkeit gehen sollten. Nur so kann man diese schreckliche Krankheit entstigmatisieren. Dafür ziehe ich meinen Hut vor Mister Sheen.

Genießt den Nachmittag und lasst es euch gut gehen, bis wir uns wieder lesen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Frühlicht-Gedanken* #291

1487571270-picsay

Guten Morgen, ihr Lieben,

mein Gott habe ich lange geschlafen. Es kommt mir so vor, als wären seit gestern Abend Ewigkeiten vergangen. Ich bin noch ganz verkatert. Das muss mein Morgentee gleich noch ändern. Wie es aussieht wird, es ein herrlicher Frühlingstag, auf den ich mich freue.

Erste Gedanken am Morgen

Und wieder wurde eine Vergewaltigung auf Facebook in einem Live-Stream gezeigt. Da ich selber vergewaltigt wurde, kann ich mir leider nur allzu gut vorstellen, was das Opfer mitmacht, obwohl es ja noch mehr zu verkraften hat, denn etwa 40 Menschen haben die Tat im Netz verfolgt. Wie kann ein Mensch einem anderen so etwas antun? Das Opfer war ein 15-jähriges Mädchen, das nicht nur von einem Täter vergewaltigt wurde sondern von einer ganzen Gruppe. Unfassbar. Die haben kein Gewissen und ich hoffe, dass sie bald alle geschnappt und für immer eingesperrt werden.

Tagesvorschau

Ich werde entspannen und an meinem Exposé arbeiten. Mehr ist nicht geplant. Vielleicht mache ich noch einen Ausflug nach Holland. Mal sehen.

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag und nur das Beste. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Zwielicht-Gedanken* #290

1487585832-picsay

Guten Abend, ihr Lieben,

nachdem ich euch heute Nachmittag geschrieben hatte und so froh war, dass kein Stau auf der Autobahn alles lahmlegte, gab es natürlich … ihr ahnt es … einen Stau, und es war kein kleiner. Tja, man soll eben nie was loben, dann geht’s in die Hosen.

Jetzt bin ich aber ziemlich müde und schlapp. Ich will nur noch schlafen, und das werde ich auch gleich. Immerhin bin ich hier um zu entspannen.

Tagesrückblick

Heute gab es eigentlich nur die Fahrt an den Niederrhein und die Vorbereitungen darauf. Gearbeitet habe ich wenig. Aber das wird sich morgen ändern.

Letzte Gedanken am Abend

Ich habe es ja eben erst mitbekommen, dass schon wieder die Hölle des Terrors über uns hereingebrochen ist – und ich bin zutiefst entsetzt. Dieses Mal hat es meine zweite Heimat, mein London erwischt. Ich kann es nicht glauben. Mir tun die Opfer, ihre Familien, Freunde und Bekannte schrecklich leid. Wird der Terror jemals aufhören und werden wir jemals wieder „normal“ leben können, ohne Angst und sinnlos verschwendete Leben? Das wird wohl noch lange ein Wunsch bleiben, aber wir dürfen nicht die Hoffnung verlieren.

Ich wünsche euch von Herzen einen schönen Abend und eine gute Nacht. Bis morgen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Trisha’s Bücherwelten* #290

1487591131-picsay

Hallo, ihr lieben Trisha-Galore-Freunde und Blog-Follower. Schön, dass ihr vorbeischaut, um zu erfahren, wie es nun beruflich bei mir weitergeht. Ich habe zwar noch nicht meine E-Mails gemacht, aber ich nehme an, dass mein Verleger mich bereits angeschrieben hat, um mir mitzuteilen, dass es nun mit der Zusammenarbeit mit meiner Lektorin weiter geht. Ich werde gleich morgen meine Mails durchschauen, um loszulegen. Die Covers müssen ja auch noch erstellt werden. Das machen natürlich Fachleute, denen ich meine Ideen mitteile. Morgen arbeite ich auch weiter an dem Exposé eines meiner nächsten Projekte. Es gibt noch viel zu tun zwischen den Buchreihen. Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden.

Instagram-Sprüche

Da ich gestern auch bei Instagram eine Zwangspause einlegen musste, habe ich heute wieder losgelegt. Ich bin zufrieden mit den Sprüchen, und ich hoffe, dass sie euch gefallen. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen.

tumblr_on791foTSo1w19w7ko1_1280

tumblr_on79luAnFX1w19w7ko1_1280

Genießt euren aktuellen Lesestoff, bis euch meine Saga der gefallenen Engel verzaubern kann. Vielleicht wird ja die Sonne sogar scheinen, damit ihr draußen lesen könnt im lauen Frühlingswind. Wir lesen uns sicher bald wieder. Bis dahin haltet die Ohren steif.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Zenit-Gedanken* #290

1487585508-picsay

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich wollte euch nur schnell auf dem Laufenden halten. Bis jetzt komme ich ganz gut durch. Der Verkehr hält sich in Grenzen. Ich hatte wirklich meine Bedenken, weil ich meistens Stau habe, wenn ich diese Strecke fahre. Wenn es weiterhin so gut klappt, bin ich etwa einer Stunde am Niederrhein. Drückt mir die Daumen.

Genießt den Nachmittag und lasst es euch gut gehen, bis wir uns wieder lesen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Frühlicht-Gedanken* #290

1487571270-picsay

Guten Morgen, ihr Lieben,

da bin ich wieder. Gestern war es nicht möglich für mich, meine Beiträge zu schreiben und zu posten. Ich was im Stress und kaum zu Hause. Außerdem hatte ich noch zusätzlich eine Migräneattacke. Sie war nicht so schlimm, wie sonst, aber sie hat mein Denken trotzdem eingeschränkt.

Heute fahre ich an den Niederrhein, um vor meiner nächsten Buchreihe ein wenig zu entspannen. Ich muss einfach mal raus und was anderes sehen, nach dem lagen Winter voller Viren und Arbeit. Ich halte euch auf dem Laufenden. Natürlich werde ich euch schreiben, während ich dort bin.

Hier ist das versprochene Foto von mir nach meinem gestrigen Friseurbesuch. 

20170321_180952 1

Erste Gedanken am Morgen

Es wird wohl allmählich eng für Trump, was mich nicht wunder. Jetzt wo der Wahlkampf und die Verbindungen vom Trump-Team zum Kreml genauer vom Geheimdienst beleuchtet wird, könnten seine Tage als Präsident gezählt sein. Ich will mich hier zwar nicht als Orakel anpreisen, aber ich gehe schon davon aus, dass seine Mannen sich die Finger dreckig gemacht haben und mit Russland einen Deal eingegangen sind, dass sie ihrem Herrn bei der Wahl unter die Arme greifen. Ob er davon wusste oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber es liegt sicher im Bereich des Möglichen. Sollte es so sein, wäre das Landesverrat und er könnte seine sieben Sachen aus dem Weißen Haus räumen. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich die Dinge entwickeln. Das Leben ist manchmal spannender als jeder Roman.

Was haltet ihr davon?

Tagesvorschau

Ich werde alles für die Fahrt an den Niederrhein vorbereiten. Ich muss packen und zum Einkaufen gehen. Außerdem werde ich noch eine Freundin besuchen. Danach muss ich die Fahrt hinter mich bringen und mich dort einrichten.

Ich wünsche euch wunderschönen Tag und von Herzen nur das Beste. Ich schreibe euch während der Fahrt zur Mittagszeit.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Zwielicht-Gedanken* #289

1487585832-picsay

Guten Abend, ihr Lieben,

so langsam wird die Trisha müde, das gebe ich zu. Anstatt Frühlingsgefühle zu genießen, leide ich wohl unter Frühjahrsmüdigkeit. Schade. Tja, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Tagesrückblick

Es war kein Tag, der in meine persönliche Geschichte als Highlight eingehen wird, der aber ganz okay war. Ich habe meinen Alltag gemeistert und gearbeitet. Alles ist gut und ich bin im Großen und Ganzen zufrieden.

Letzte Gedanken am Abend

Leider werden Goldfische in München zur Plage. Dabei handelt es sich um Goldfische, die von ihren Besitzern ausgesetzt wurden. Ich kann solche Menschen nicht verstehen, wenn man sich als Erwachsener ein Haustier in die Familie holt, sollte man sich doch darüber bewusst sein, dass es eine Verantwortung ist, die man wahrnehmen sollte. Das Problem mit den Goldfischen, die ausgesetzt werden, ist, dass sie ganze Tümpel leer fressen. Die Tiere können natürlich nichts dafür. Es liegt in ihrer Natur, aber die Besitzer sollten es besser wissen. Traurig.

Ich wünsche euch von Herzen einen schönen Abend und eine gute Nacht. Bis morgen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com