Ganz liebe Grüße

20180715_190201

Ich schicke euch die besten Wünsche und ein aktuelles Foto von mir, schwitzend am Niederrhein.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

Advertisements

*Zwielicht-Gedanken* #666

Hallo, ihr Lieben, 😍

es ist wirklich heiß hier im Haus im Wald, das muss ich sagen – zu heiß, um ehrlich zu sein. Da komme ich beim Arbeiten an meinem Manuskript ja ins Schwitzen. Der Tag war dennoch sehr schön, und er ist ja noch nicht vorbei.

Was mich bewegt

Jetzt muss ich mal von etwas Positivem berichten: In Kalifornien ist eine Frau mit ihrem Auto von einer Klippe gestürzt. Sie wollte von Portland nach Los Angeles fahren, um ihre Schwester zu besuchen, aber durch den Unfall kam sie nie an. Es wurde nach ihr gesucht, aber die 1600 KM lange Strecke hat unübersichtliche Täler, wodurch die Suche erfolglos blieb. Die Frau hatte den Absturz überlebt und hielt sich mit Kühlwasser am Leben, bis ein Wanderer sie durch Zufall entdeckten. Das Autowrack lag am Fuße einer 60 Meter tiefen Klippe in der Nähe des Küstenstreifens Big Sur im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Wanderer alarmierten die Polizei und die Frau wurde gerettet. Sie wollte wohl einem Tier ausweichen und stürzte ab. außer einer Verletzung an der Schulter und einer Gehirnerschütterung war nichts passiert. Sie hatte unglaubliches Glück. Trotzdem wird sie lange brauchen, um das Geschehene zu verdauen. Ich schicke ihr die besten Wünsche.

Und euch wünsche ich einen schönen Abend, der euch nur Gutes und faszinierende Erlebnisse bringen soll. Ich lese jetzt noch ein paar Stunden und morgen arbeite ich weiter an meinem Manuskript, das dann sicher endgültig fertig werden wird. Ganz liebe Grüße und viele Küsse.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Trisha’s Bücherwelten* #666

Hallo, ihr Lieben, herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich arbeite wacker an meinem Roman und bin froh und dankbar, dass ich bald fertig bin. Ich schaue am Schluss immer noch mal über das Manuskript, um am Titel zu feilen und an den Kapitelüberschriften. Ich denke, dass ich morgen alles hinter mir habe und dann mit erhobenem Haupt in die Zukunft schreiten kann. Ich habe noch viel vor.

Heute habe ich bei Twitter einige Sprüche geschrieben, die ich mit euch teilen möchte. Viel Spaß beim Lesen:

Wären die Scherben eines gebrochenen Herzens aus Gold, wäre es weder die Schmerzen noch die Ewigkeit, die es wieder zu einem Kleinod machte, wert, denn zu viele Ritter auf weißen Pferden lieben es, sie grundlos wieder zu brechen, für eine weitere Trophäe voller Wehmut.

Am Ende sind es die kleinen Momente, die zählen und die uns auf unserem Weg begleiten: Zeit mit der Familie und mit Freunden, ein Waldspaziergang im Herbst an einem wunderschönen Tag, kleine Momente, die unser Herz berühren und die viel mehr bewegen als große.

Ich finde es erstaunlich, dass ich mich in den Figuren meiner Romane völlig verlieren kann, um ganz neue Seiten an mir zu entdecken, die zu Welten gehören, die in mir entstehen, mich faszinieren und locken, um Abenteuer zu erleben, die die Realität mir verwehrt.

Etwas zu lernen macht frei, denn es schenkt uns nicht nur neues Wissen und neue Eindrücke, es zeigt uns auch, wo wir in der Vergangenheit falsch gelegen haben und was es für ein Geschenk ist, seinen Einblick in die Welt und die Wunder, die uns umgeben, zu vergrößern.

Es ist schwer, sich manchmal selber weh zu tun und aus der persönlichen Wohlfühlzone zu treten, um neue Horizonte zu erreichen und das Leben auszukosten und neu kennen zu lernen, aber meistens lohnt es sich. Mut wird mit Stärke belohnt, egal, was dabei rauskommt.

Hinter jedem Lächeln wartet schon eine Träne darauf, geweint zu werden, um alles Negative aus uns rauszuwaschen, damit wir wieder Lächeln können.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag und von Herzen alles Gute und viel Spaß bei allem, was ihr tut. Ich werde jetzt noch ein wenig weiterarbeiten und dann abschalten. Ganz liebe Grüße.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Frühlicht-Gedanken* #666

Guten Morgen, ihr Lieben, 😍

die Zahl, die heute im Titel dieses Beitrages steht, passt mir überhaupt nicht. Es ist die Zahl des Antichristen. Böse Zungen behaupten, es ist die Zahl von Trump. Könnte sein. Ich bin eigentlich nicht abergläubig, aber da mache selbst ich eine Ausnahme. Heute schaue ich mein Manuskript noch mal durch und dann wird’s an den Verleger geschickt.

Was mich bewegt

Heute findet das Finale der Fußball-WM statt und ich bin so froh, dass der „Zauber“ dann vorbei ist. Er nervt gewaltig, wenn man nicht gerade ein Fußball-Fanatiker ist, so wie meine Mutter. Ja, sie hat mal selber gespielt und geht mir mit ihrer Einschätzung der Spiele und dass alles getürkt ist, weil die Topmannschaften so früh ausgeschieden sind, auf den Wecker. Dass die deutschen Jungs verkackt haben, macht es nicht besser für mich – danke, deutsches Team – vielen lieben Dank. Für die Vorstellung müsstet ihr die Unsummen, die ihr bekommt, zurückzahlen. Nur meine Meinung.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag mit viel Leidenschaft, ohne Laster, aber einer ganze Menge Liebe, die euer Tag besonders machen soll. Lasst es euch gut gehen. Ich werde dasselbe tun. Ganz liebe Grüße und tausend Küsse.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

*Zwielicht-Gedanken* #665

Hallo, ihr Lieben, 😍

es ist ein wirklich schöner Tag hier am Niederrhein. So könnte es immer sein, immer Sommer, immer Wärme, immer diese herrliche Ruhe – obwohl ich ja hin und wieder das pulsierende Leben und auch den Stress brauche – also den guten Stress, nicht den, der dir einen Herzinfarkt gibt.

Was mich bewegt

Weil mich heute nur Gutes und Positives beschäftigt, werde ich sicher keine schwere Kost hier wälzen, ich widme mich lieber der Zukunft. Glaubt’s oder nicht, ein französisches Unternehmen aus Frankreich will fliegende Züge bauen. Im Moment sind die ambitionierten Flugzügebauer dabei, Investoren für das Projekt zu interessieren. Und so soll es funktionieren: In einem ganz normalen Bahnhof steigen die Passagiere in den Zug ein – eigentlich ist es eine Flugzeugkabine auf einem schienenfähigen Trägermodul. Dann rollt die Kabine zum Flughafen und wird dort an ein riesiges Modul mit Flügeln und Triebwerken angedockt. Vorher werden die Passagiere während der Fahrt zum Flughafen per Augenscan eingecheckt und überprüft. Nach der Landung wird der „Flugzug“ wieder auf die Schiene gebracht und setzt die Passagiere an einem oder mehreren Bahnhöfen ab. Alles gut und schön, aber dann kann ich doch auch gleich mit einem Zug zum Flughafen fahren und dort in ein Flugzeug einsteigen – oder etwa nicht? Mal abwarten, was draus wird.

Ich schicke euch die besten Wünsche für den Abend und ganz viele Küsse. Genießt den Sonnenuntergang und danach die Sterne, die euch verzaubern und Träume in euch entstehen lassen wollen. Ganz liebe Grüße. Wir lesen uns morgen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Trisha’s Bücherwelten* #665

Hallo, ihr Lieben, herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass ihr mich an diesem herrlichen Sommertag besucht. Endlich ist es geschafft, das Manuskript ist fertig. Ich muss mir nur noch einen neuen Arbeitstitel ausdenken, der die Möglich von ähnlichen Titeln für die zwei Folgebände bietet, dann noch mal drüber schauen und dann kann ich es an meinen Verleger schicken. Ich bin so froh und stolz, dass ich es geschafft habe, obwohl ich in den vergangenen Monaten eine sehr schwierige Zeit hatte. Nun kann es endlich weiter gehen.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag. Ich werde jetzt lesen und es mir einfach nur gut gehen lassen. Bis später. Ganz liebe Grüße.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Frühlicht-Gedanken* #665

Guten Morgen, ihr Lieben, 😍

heute fahre ich in den Kurzurlaub an den Niederrhein, und ich habe es bitter nötig, mal abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen. Wäre da nur nicht die zweistündige Fahrt dorthin, aber die bringe ich schon hinter mich. Ich mag es dort unten. Die Menschen sind nett und alles ist flach in der Nähe von den Niederlanden.

Was mich bewegt

Es ist verständlich, dass die Notaufnahme bald Geld kosten soll, denn es gibt Bereitschaftsdienste, an die man sich wenden kann oder an Ärzte, die Notfalldienstmachen und die entscheiden können, ob wirklich ein Notfall vorliegt. Als Nichtmediziner weiß man das ja nicht immer und manchmal unterschätzt man auch Symptome oder eine Situation und verliert dann wertvolle Zeit, was wirklich nicht sein muss. Aber die Notfallaufnahmen sind total überlaufen und manchmal mit Problemen belastet, die ein Hausarzt oder ein Bereitschaftsdienst mühelos lösen könnte. Es gibt eine Nummer, die man anrufen kann, in der man den nächsten Bereitschaftsdienst erfährt: 116117. Also, lieber anrufen und den richtigen Weg gehen, wenn man nicht gerade den Kopf unterm Arm hat, sonst kostet die Notaufnahme bald wirklich Geld.

Ich wünsche euch von Herzen einen schönen Freitag und später einen guten Start ins Wochenende. Entdeckt die Welt und genießt das Leben und den Sommer. Ich fahre nachher in mein verlängertes Wochenende und freue mich darauf. Ganz liebe Grüße und tausend Küsse.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

*Zwielicht-Gedanken* #664

Hallo, ihr Lieben, 😍

ich bin müde und erschöpft von der Arbeit an meinem Roman. Außerdem muss ich noch meine Wohnung putzen. Freiwillige an die Front. Wer meldet sich? Niemand? Na toll! Dann muss ich eben alles selber machen. 😂

Was mich bewegt

Und wie ich vermutet habe, hat Trump wieder mal seine Tage. Das ging doch schnell. Er stänkert rum und verlangt nun wieder, dass die anderen Nato-Mitglieder sofort ihre Ausgaben für die Verteidigung auf 2% des Bruttoinlandsprodukts erhöhen und nicht erst 2025 oder dass die USA ihr eigenes Ding machen, was Verteidigungsfragen angeht. Wieso kann er nicht endlich Ruhe geben? Er liebt es einfach über uns Deutsche herzuziehen, dabei hat er selber deutsche Wurzeln, der Irre. Mal sehen, was als nächstes kommst.

Lasst es euch gut gehen heute Abend, genießt den Feierabend und die Sommernacht. Ich lege mich in die Wanne und lasse mich treiben, während ich eine gute Geschichte lese. Ganz liebe Grüße.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Trisha’s Bücherwelten* #664

Hallo, ihr Lieben, herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass ihr da seid. Natürlich habe ich heute wieder gearbeitet und ich habe noch 19 Seiten, dann bin ich fertig. Das schaffe ich leicht am Wochenende und dann schicke ich das Manuskript an meinen Verleger. Da ich ja am Wochenende an den Niederrhein ins Haus im Wald fahre, schaffe ich das ganz leicht. Dort gehöre ich nur der Literatur. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag und viel Spaß, bei allem, was ihr tut und natürlich mit eurem aktuellen Lesestoff. Ganz liebe Grüße.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

*Frühlicht-Gedanken* #664

Guten Morgen, ihr Lieben, 😍

endlich komme ich wieder dazu, einen Blog-Beitrag zu schreiben. Gestern war ich ja beim Frauenarzt und es hat zeitlich einfach nicht geklappt. Heute werde ich an meinem Roman arbeiten und mich weiter auskurieren von dem blöden Virus, den ich erwischt habe.

Was mich bewegt

Diese extreme Unsicherheit, die heutzutage in der Politik herrscht, macht mich ganz irre. Wie zum Beispiel das Hoch und Runter beim NATO-Gipfel. Zuerst stänkert Trump wieder mal rum und zickt, als hätte er seine Tage, und dann löst sich alles scheinbar in Wohlgefallen auf – na sagen wir, bis zu seinem nächsten Tweet. Man sollte ihm Twitter verbieten. Mittlerweile sollte ich mich dran gewöhnt haben, aber ganz ehrlich, ich finde dieses Verhalten so daneben, dass ich mich nicht daran gewöhnen kann. Was den NATO-Gipfel angeht, so bleiben die USA bleiben in der Gemeinschaft. Trump hat sogar der Abschlusserklärung zugestimmt. Vier zentrale Nato-Beschlüsse zu intensiverer Zusammenarbeit werden umgesetzt. Die Organisation bleibt entscheidungs- und handlungsfähig und ihre Modernisierung kann umgesetzt werden. Das klingt doch gut für mich.

Dann wollen wir uns mal in den Tag stürzen und sehen, was er uns bringt. Hoffentlich nur Gutes. Da ich aber ein positiver Mensch bin, gehe ich davon aus. Später muss ich noch zu meinem Hausarzt, aber ich werde auch an meinem Roman arbeiten. Wat mutt dat mutt. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com