*Zwielicht-Gedanken* #412

Guten Abend, ihr Lieben,

der Tag ist fast gelaufen, und ich bin werde wohl noch ein wenig an meinem Roman arbeiten, weil ich noch fit bin. Danach werde ich auf Büchersuche bei Amazon gehen. Ich brauche neues Futter als Lesemaus. Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich.

Letzte Gedanken am Abend

Ich finde es gut, dass in New York ein Zeichen gegen Wilderei und die Tötung von Elefanten gesetzt wurde, als zwei Tonnen Elfenbein im Central Park verbrannt wurden. Ähnliche Aktionen gab es bereits in Colorado und auf dem New Yorker Times Square. Ich finde es unfassbar, dass es immer noch Menschen gibt, die Elfenbein kaufen. Es müsste viel härter bestraft werden. Dass es immer noch Unmenschen gibt, die Tiere jagen – und nicht nur Elefanten -, finde ich genauso schlimm. Noch habe ich die Hoffnung, dass die Menschheit irgendwann alle Tiere anständig behandelt, aber es wird noch lange dauern, bis es soweit ist. Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich möchte mich selber spüren, in meinen Gefühlen baden, mich völlig verlieren und dann selber finden, damit ich mich menschlich, verletzlich und vor allem lebendig fühle. Ich wünsche euch nur das Beste. Bis morgen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s