*Frühlicht-Gedanken* #403

Guten Morgen, ihr Lieben,

ich bin schon seit zweieinhalb Stunden am Arbeiten an meinem Vampir-Roman und es hat sehr gut geklappt. So darf jeder Tag beginnen. Trotzdem brauche ich jetzt einen Tee, denn so langsam werde ich wieder müde.

Erste Gedanken am Morgen

Ein neunjähriges Mädchen, das mit HIV geboren wurde, ist seit neun Jahren symptomfrei, wie auf der neunten internationalen Aids-Konferenz bekannt gegeben wurde. Nachdem es in den ersten Lebensmonaten eine Behandlung erhalten hat, hat sie seither keine Medikamente mehr bekommen. Offenbar hat die Behandlung das Virus so sehr geschwächt, dass es sich nicht mehr vermehren kann. Dies ist der dritte Fall einer sogenannten Langzeit-Remission bei Kindern. Das schürt doch die Hoffnung, dass wir bald von dieser grauenerregenden Krankheit befreit werden.  Wenn man bedenkt, wie viele daran sterben mussten und deshalb geächtet wurden, wird einem ganz anders. Doch es freut mich sehr für die Betroffenen, dass es nun eine begründete Hoffnung gibt, diese Krankheit auszumerzen.

Manchmal sehnt man sich nach jemanden, den man zwar noch nicht kennt, von dem man aber weiß, dass er zwischen dem Hier und Jetzt und dem Horizont auf einen wartet, um ein geordnetes, langweiliges Leben ins Chaos zu stürzen und gemeinsam aus den Ruinen etwas Neues und Aufregendes aufzubauen. Ich wünsche euch, dass ihr diesen Menschen bald treffen werdet und einen wunderschönen Tag.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s