*Zenit-Gedanken* #395

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich kann nicht glauben, wie schnell der Morgen vorüber gehuscht ist. Wenn man einen Termin hat und sich auf andere Dinge konzentriert, rast die Zeit wie verrückt. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal Langeweile hatte. Es ist auf alle Fälle schon Jahre her. Nun werde ich mir einen Salat machen und mich dann an meinen Roman setzen.

Gedanken zur Mittagszeit

Ich habe vorhin noch mal mit meinem Freund telefoniert, der den Dachständer auf mein Auto montiert hat. Ich möchte das Teil und die Dachbox gerne auf dem Auto haben, damit ich meine Hunde das nächste Mal mit an den Niederrhein nehmen kann oder wenn ich nach Bayern fahre. Ich brauche ja Platz im Auto für die beiden Hundeboxen. Da ich immer zu viel packe, müsste ich eigentlich zwei Dachboxen auflegen, aber ich glaube, das lasse ich lieber. 😱😂 Vielleicht kann ich heute Abend ja noch zu ihm fahren, damit es erledigt wird.

Wünsche sind wie die Tränen, die sie manchmal aus uns heraufbeschwören, wenn sie zerbrechen: voller Gefühl und Trauer über das, was hätte sein können, bis sie sich von uns Lösungen und in die Unendlichkeit Tropfen. Ich wünsche euch einen wunderschönen Nachmittag von Herzen nur das Beste. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „*Zenit-Gedanken* #395

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s