*Zenit-Gedanken* #383

Mahlzeit, ihr Lieben,

weil ich heute Morgen nicht schlafen konnte, bin ich nun ziemlich müde, das muss ich zugeben. Deshalb werde ich gleich ein Stündchen schlafen. Ich sehe keinen Grund darin, mich zu quälen. Zuvor esse ich aber noch was. Wenn ich wach werde, arbeite ich weiter an meinem Roman

Gedanken zur Mittagszeit

Eben habe ich eine unglaublich faszinierende Dokumentation über Totenmasken, die durch eine Computer-Programm die Toten wieder zum Leben erweckte. Es ist fast unglaublich, dass man so etwas heutzutage tun kann. Wer hätte gedacht, dass man im Jahr 2017 in das Gesicht von Shakespeare schauen kann, das auch noch blinzelt? Ich kann euch nur empfehlen, diese Doku anzuschauen. Ihr findet sie bei Youtube unter dem Namen:

Masks of Death: Death Masks of Lincoln, Shakespeare and Others

Viel Spaß beim Anschauen.

Der Tod ist nicht das Ende, sondern der es ist das ungewisse Abenteuer, das uns allen bevorsteht und das unseren dreidimensionalen Horizont bis ins Unendliche erweitert. Ich wünsche euch einen wunderschönen Nachmittag. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s