*Frühlicht-Gedanken* #379

Guten Morgen, ihr Lieben,

es hat so viel geregnet letzte Nacht, dass ich Angst hatte, es würde eine Überschwemmung geben. Gewitter waren auch dabei. Schon gestern Abend waren die Wolken respekteinflößend und sie haben das Weltuntergangsszenario angekündigt. Deshalb habe ich heute Nacht auch nicht so gut geschlafen schon bevor es losging. Doch mein Tee wird’s nun richten und ich werde mich danach in die Arbeit an meinem Roman stürzen. Mehr habe ich heute nicht geplant.

Erste Gedanken am Morgen

Und wieder wurden die Rechtschreibregeln geändert. Ich bin absolut dafür, dass die Rechtschreibung nicht ein Relikt aus alter Zeit ist, die in Stein gemeißelt wurde und unumstößlich ist. Nun gibt es zum Beispiel Eszett als Großbuchstaben, was für die korrekte Schreibung von Eigennamen in Pässen und Ausweisen wichtig ist. Die Bindestrichschreibung wurde aufgegriffen und die Fremdwortschreibung wurde geändert. Wer alles genau sehen und sich informieren will, kann dies hier tun:

http://www.rechtschreibrat.com

Nur, wer sich der Liebe nicht verschließt aus Angst, sie könnte weh tun, kann erfahren, wie es ist, durch sie vervollständigt zu werden, denn wer im Licht des Glücks baden und will, muss akzeptieren, dass es einen wirft, der einen treffen kann. Ich wünsche euch aber nur Stunden voller Glück am heutigen Tag.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s