*Zwielicht-Gedanken* #362

Guten Abend, ihr Lieben,

es ist herrlich draußen, da möchte man die ganze Nacht draußen sitzen, aber ich glaube, dass es später noch kühl wird. Deshalb kuschele ich mich nachher in mein warmes, weiches, gut duftendes Bettchen. Da freue ich mich schon drauf. Zuvor schaue ich mir aber noch „Corpse Bride“ an.

Tagesrückblick

Der Tag war eigentlich schön, doch so wirklich besser fühle ich mich nicht. Es wird wohl noch einige Tage dauern, bis ich alles verdaut habe. Ich habe mit meiner Familie gegrillt und auch versucht zu arbeiten. Das ist doch ein Anfang.

Letzte Gedanken am Abend

Ihr wisst ja, dass ich Veganerin bin – und ich muss mal wieder etwas zum Verzicht von Fleisch schreiben, der für mich kein Verzicht ist, weil mir nichts fehlt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Sogar die Weltgesundheitsorganisation warnt vor dem Konsum von Fleisch, speziell vor rotem und verarbeitetem Fleisch, weil es nachweislich krebserregend ist. Sogar das National Cancer Institute in den USA kam vor kurzem zu dem Schluss, dass der Fleischkonsum mit neun Krankheiten einhergeht. Wir reden vom Krebs, Herz- und Atemwegserkrankungen, Diabetes, Leber- und Nierenerkrankung, Schlaganfall, alle möglichen Infektionskrankheiten und Alzheimer. Ich weiß noch, dass bei meiner Oma nur einmal in der Woche Fleisch auf den Tisch kam, und sie wurde gesund sehr sehr alt. Heute wird einfach zu viel Fleisch gegessen. Nachweislich liegt der Verbrauch bei 60 Kilogramm pro Kopf im Jahr. Das muss man sich mal vorstellen. Selbst Experten sagen, dass das viel zu viel ist. Wir Menschen sind nicht auf den Fleischverzehr angewiesen, egal, was manche Fleischfanatiker behaupten. Man lebt ohne viel gesünder und man kann alles, was im Fleisch enthalten und gut für uns ist, auch pflanzlich ersetzen. Mir geht es wirklich gut und ich würde nie wieder damit anfangen, Fleisch zu essen, trotzdem lasse ich jeden essen, was er will – aber vielleicht habe ich hiermit einen kleinen Denkanstoß in die Richtige Richtung gegeben. Eines muss ich noch sagen, und zwar, dass ich vor allem vegan lebe, weil ich Tiere liebe. Alles andere ist ein positiver Nebeneffekt.

Lasst alles, was euch in der Vergangenheit geschadet hat und euch heute noch heimsucht, fallen, wie Ballast, der euch nur unnötig zurückhält, und startet voller Elan und unbeschwert in die Zukunft. Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend und nur das Beste.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s