*Zenit-Gedanken* #362

Mahlzeit, ihr Lieben,

der Morgen war nicht gerade schön, weil ich mich einfach nicht gut fühle, und das wirkt sich auf meinen Körper aus. Ich fühle schon die nächste Migräneattacke kommen. Da sieht man, wie sich die Psyche auf die Gesundheit auswirkt.

Gedanken zur Mittagszeit

Eben war ich zum Einkaufen gefahren, dabei habe ich bemerkt, dass mein Auto seltsame Geräusche macht. Ich dachte schon, dass es die Bremse wäre, die wieder mal hängt, wie schon mal bei einer Heimreise aus Bayern, doch, als ich nach Hause kam, war mein Nachbar vor der Tür, der nachschaute und meinte, es wäre nur das Spritzwasserblech (oder so ähnlich), das sich gelockert hat. Damit kann ich leben, weil es schnell zu reparieren ist. Am Montag fahre ich in die Werkstatt. Drückt mir die Daumen, dass nicht mehr kaputt ist.

Natürlich trauen sich nur die wenigsten in die Nähe der tiefen Abgründe, die sich hin und wieder in uns auftun, doch nur, wer sich den Dämonen, die daraus hervordrängen, stellt, hat eine Chance, sie zu besiegen, um irgendwann ohne sie unbeschwert in die Zukunft zu ziehen. Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag. Bis später. Ich freue mich auf euch.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

4 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #362

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s