*Zenit-Gedanken* #358

Mahlzeit, ihr Lieben,

der halbe „Weltumwelttag“ ist schon vorbei, was sehr schnell ging. Ich werde auch müde, weil ich heute Nacht so wenig geschlafen habe. Am besten lege ich mich mal kurz hin, dann geht’s wieder.

Gedanken zur Mittagszeit

Vor kurzem habe ich noch über Organspende geschrieben, und jetzt bin ich auf einen Bericht aufmerksam geworden, der wohl mit illegaler Organentnahme zu tun hat. Es geht um einen 17 Jährigen Jungen aus Oldenburg, der im Juli 2016 tot auf Malta gefunden wurde. Die Leiche wurde in einer Felsspalte an den Klippen der Südküste der Insel entdeckt. Ein blaues Fahrrad, das er sich geliehen hatte, lag neben ihm. Die Todesursache ist bis heute nicht geklärt. Als die Leichen Deutschland ankam, fehlte eine Vielzahl der Organe. Die offizielle Erklärung lautet, dass Tiere sie gefressen hätten, aber seltsamerweise sind keine Biss-Spuren vorhanden. Auch keine anderen Wunden zeigt der Körper. Die Kamera, die der Junge bei sich trug und die vielleicht einen Aufschluss geben könnte, ist verschwunden. Hoffentlich wird das Rätsel um den toten Jungen bald geklärt, damit seine Familie abschließen und in Ruhe trauern kann. Schrecklich.

Trauert nicht den Träumen nach, die zerbrochen sind, achtet lieber darauf, dass deren schneidende Scherben euch nicht im Weg liegen, wenn ihr auf ein neues Ziel zuschreitet, das so verlockend und Glück verheißend glitzert. Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s