*Zenit-Gedanken* #341

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich bin drauf und dran mich für die Fahrt mit meiner Mutter zu dem „Job-Event“ einer Firma fertig zu machen und dachte mir, schreib noch schnell deinen Mittagsbeitrag für deinen Blog. Hin und wieder werde ich gefragt, wie lange ich für einen Beitrag brauche und ob es nicht viel Zeit frisst. Ich brauche höchstens 20 Minuten für einen Beitrag. Ich folge einfach meiner Eingebung und lasse die Worte aus meinen Fingern fließen. Hin und wieder spreche ich sie auch auf mein Smartphone, was dann noch schneller geht.

Gedanken zur Mittagszeit

Es ist kein Geheimnis, dass wir die Erde mehr und mehr mit Plastik zumüllen, was nicht nur für uns tragisch ist, sondern besonders auch für die Tierwelt, die gar nichts dafür kann und der wir dieses Problem aufzwingen. Für mich ist Plastik eine der bedenklichsten Erfindung aller Zeiten. Ich komme auf dieses Thema zu sprechen, weil ich einen Bericht gelesen habe, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht. In dem Bericht geht es um die Henderson-Insel. Sie liegt im Pazifik und ist ein Teil des Unesco-Weltnaturerbes. Es ist ein schlechter Witz, dass eine Insel, die zum Weltnaturerbe gehört, praktisch zu einer Müllinsel geworden ist. Als Vogel-Forscher die Insel betraten, waren sie geschockt, wie viel Plastikmüll sie dort fanden. Sie zählten 38 Millionen Teile. Ihr lest richtig. Das ist die wohl höchste Mülldichte der Welt. Das hat natürlich einen negativen Einfluss auf die Tierwelt. Krebse haben sich ein Gehäuse aus Plastik ausgesucht, um darin zu leben, andere Tiere wurden darin eingeklemmt. Natürlich findet sich auch mehr und mehr Plastikteile in den Mägen von Tieren, nachdem sie daran verendet sind. Sie werden auch durch die scharfen Kanten verletzt. Plastik zerfällt oft über hunderte Jahre, wird dabei immer kleiner und endet in den Tieren und über kurz oder lang auch in uns. Wir müssen umdenken und vieles verändern, sonst gehen wir alle am Plastik zugrunde. Ich werde auf alle Fälle nun auf Produkte verzichten, die in Plastik verpackt sind, wo es geht. Was haltet ihr davon?

Der Moment, wenn man in die Augen eines anderen schaut und Liebe darin für einen brennen sieht, wird man niemals vergessen, und der Schein wird immer das Herz erwärmen. Ich wünsche euch viele solcher Momente und einen schönen Nachmittag. Bis nachher.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

2 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #341

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s