*Zenit-Gedanken* #340

Mahlzeit, ihr Lieben,

nachdem ich heute Morgen in der Werkstatt war, ist mein Wagen für wenig Geld wieder fit im Schritt und auch sonst stehen bei meinem Gefährt alle Zeichen auf „Go“. Die Mechaniker und die „Bürohengste“, was ganz liebevoll gemeint ist, waren sehr nett und kompetent. Es hat auch nicht lange gedauert, bis ich wieder los konnte. Was will man mehr?

Gedanken zur Mittagszeit

Da sieht man mal wieder, wie krank und völlig wahnsinnig manche Menschen sind. Dieses Mal schreibe ich nicht von einem gewöhnlichen Massenmörder, nein, dieses Mal geht es um den „Baummörder von Hünfelden“. Ihr habt richtig gelesen, in diesem Dorf in Hessen werden Bäume von einem unbekannten Mann angebohrt, der dann Gift in die Bohrstelle spritzt. Wegen ihm steht die junge Plantage auf dem Dorfplatz unter Videoüberwachung, und auch Privatgrundstücke werden mehr und mehr videoüberwacht, denn auch dort hat der gestörte Unbekannte bereits zugeschlagen. Und die „Mordserie“ hat nicht erst gestern ihren Anfang genommen, sondern schon vor zehn Jahren. Jetzt wurde sogar eine Belohnung auf den Irren ausgesetzt. Hoffentlich schnappen sie ihn. Als ob die Natur nicht schon genug vom Menschen gebeutelt und kaputt gemacht würde.

Haltet öfter mal in der Natur inne, schaut euch um und erweist ihr Respekt, denn wir sind ein Teil von ihr. Genießt die Sonne und geht oder fahrt hinaus ins Grüne. Es lohnt sich, weil es gut für die Seele ist. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s