*Frühlicht-Gedanken* #337

Guten Morgen, ihr Lieben,

heute Nacht habe ich bescheiden geschlafen. Ich war echt unruhig und war ständig wach. Vielleicht lag das am Wetterumschwung – zumindest rede ich mir das ein. Was soll’s? Solange mein Tee wirkt, geht’s mir gut, dann verschwindet die Müdigkeit schnell.

Erste Gedanken am Morgen

Ein Autounfall im letzten Jahr hat die Diskussion über die Fahrtauglichkeit von Senioren wieder aufleben lassen. Damals war ein 85 jähriger Mann, der mit seiner Frau und seiner Stiefenkelin unterwegs war, mit einem Radfahrer kollidiert, worauf der Mann das Gaspedal mit der Bremse verwechselte und ungebremst in eine Menschenmenge fuhr. Dabei kamen eine 63 Jahre alte Frau sowie ein 60 Jahre alter Mann ums Leben, 27 Menschen wurden verletzt. Nun musste sich der Rentner vor Gericht verantworten. Nach dem Prozess verurteilte ihn das Amtsgericht Bad Säckingen zu einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren. Er hat sich der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht, was sicherlich der Wahrheit entspricht, denn der Mann war zum Zeitpunkt des Unfalls altersbedingt nicht mehr fahrtauglich, wollte es aber nicht wahr haben. Er sah nicht mehr gut und seine Reflexe waren nicht mehr schnell genug, um auf so eine Ausnahmesituation zu reagieren. Der Mann sieht schlecht und leidet an Selbstüberschätzung, denn er hätte eine Brille gebraucht, weigerte sich aber, diese zu tragen. Ich weiß nicht, warum man in Deutschland nicht ab 70 Jahren jährlich einen Tauglichkeitstest machen muss, dabei sollte es vorrangig darum gehen, ob die Reflexe noch ausreichend sind und ob die Sinne noch einwandfrei funktionieren. Nun wurde dem Mann dauerhaft die Fahrtauglichkeit entzogen, was ich richtig finde. Es muss nicht noch mehr passieren.

Tagesvorschau

Heute muss ich mir ein neues CD-Laufwerk für meinen in die Jahre gekommenen Laptop kaufen, an dem ich schrecklich hänge. Ich möchte ihn einfach nicht ersetzen, weil er mir so gute Dienste geleistet hat. Danach werde ich meine Arbeit als Autorin machen und einige Anrufe erledigen. Sonst habe ich nichts geplant.

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag, trotz des schlechten Wetters, das gemeldet wurde – und denkt dran, dass es nicht drauf ankommt, wie lange die Sonne scheint, sondern die lichten Zeiten zu nutzen und ausgelassen im Regen zu tanzen, wenn sie vorüber gegangen sind. Bis bald.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

3 Gedanken zu „*Frühlicht-Gedanken* #337

  1. Vielleicht hast du deshalb so schlecht geschlafen, weil Vollmond war, liebe Trisha. 😉
    Ich finde auch, dass eine Fahrtüchtigkeitsprüfung für Senioren, die ab Siebzig möglichst regelmäßig wiederholt werden sollte, dringend notwendig ist.
    Herzliche Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, meine Liebe, es kann sein, dass der Vollmond einen Einfluss auf das Schlafverhalten hat, aber ob das bei mir so ist, weiß ich nicht. Ich lege mir aber immer einen Ladyshaver ans Bett, falls ich mich in einen Werwolf verwandele. Dann kann ich mir wenigstens die Beine rasieren. *lol* Ganz liebe Grüße und die besten Wünsche * Trisha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s