*Zenit-Gedanken* #331

Mahlzeit, ihr Lieben,

es war ein guter Morgen, an dem ich einen großen Teil meiner Erledigungen gemacht habe. Nun kann ich es langsam angehen lassen. Ich freue mich schon auf das Wochenende.

Gedanken zur Mittagszeit

Immer mehr Menschen leiden heute unter Übergewicht, und man kann es nicht immer nur an dem Fehlverhalten der Person festmachen. Manchmal ist es krankheitsbedingt, manchmal liegt es auch an psychischen Problemen. Es kann auch erblich sein oder an anderen Faktoren liegen. Es ist einfach so, dass sich unser Essverhalten in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Es ist alles zu stressig geworden, da ist Übergewicht praktisch eine Nebenwirkung des modernen Lebensstils. Früher wurde meistens selber gekocht. Heute muss es immer schnell gehen, da greift man gerne mal zu einem Fertiggericht oder zu Fast Food. Lightprodukte sind auch beliebt und ein Fluch. Darin ist natürlich viel zu viel versteckter Zucker – wie in allen Fertiggerichten. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Menschen immer dicker werden. Es ist fast beängstigend, welche Ausmaße manche Körper annehmen. Amerika ist zwar das Land der Übergewichtigen, aber wir Europäer ziehen schnell nach. Genauso erstaunlich, wie die Gewichtszunahme, ist auch die Gewichtsabnahme, die viele dieser Menschen schaffen. Eine Ägypterin wog einst 500 Kilo, jetzt wiegt sie noch 250 Kilo. Das muss man erst mal schaffen. Es gibt viele Shows, die die Höhen und Tiefen des Kampfes mit den ungewünschten Pfunden beleuchten, oft mit erstaunlichen Ergebnissen. Ich bin froh, dass ich als Veganerin nichts mit überflüssigen Kilos am Hut habe, und ich wünsche allen, die damit zu kämpfen haben, dass sie die Kurve kriegen und am Ende gewinnen werden.

Denkt nicht zu viel drüber nach, was euch glücklich machen könnte, tut das, was euch Spaß macht und euer Herz erreicht, und lasst es einfach geschehen. Ich wünsche euch von Herzen einen schönen Nachmittag. Wir lesen uns später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

3 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #331

  1. Ich hatte nach meiner Hüft-OP vor zwei Jahren binnen eines Jahres zweiundzwanzig Kilo abgenommen. Ich esse an sich nicht viel, und davon ist das meiste Obst und Gemüse. Ich bekomme seit einer Weile sehr viele Cortisonspritzen, wegen meiner Rückenschmerzen. Und dank dieses andererseits sehr hilfreichen Medikaments habe ich innerhalb eines halben Jahres wieder ca. 10 Kilo zugenommen. :-/
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, meine Liebe, Cortison schwemmt schrecklich auf, das kenne ich auch von einer Freundin von mir. Und man nicht wirklich was dagegen tun. Was will man denn machen, wenn man es braucht, weil man Schmerzen hat. Ich wünsche dir, dass du es bald nicht mehr brauchst und wieder abnehmen kannst. Ganz liebe Grüße und die besten Wünsche für ein schönes Wochenende * Trisha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s