*Frühlicht-Gedanken* #316

1487571270-picsay

Guten Morgen, ihr Lieben,

als ich eben aus dem Fenster geschaut habe, hätte ich Frau Holle erwürgen können. Was fällt ihr ein, es schneien zu lassen? Und was für dicke Flocken zu Boden rieseln. Da kriegt man ja den Drang, den Weihnachtsbaum aufzustellen. Unglaublich. Ich trinke jetzt mal meinen Tee und widme mich, nachdem ich diesen Beitrag gepostet habe, dem Exposé. Oh, das war ein kleiner Reim. 😆

Erste Gedanken am Morgen

Ist es zu fassen? Trump hat Erdoğan zum Ausgang des Referendums gratuliert. Natürlich ist es zu fassen, es ist Trump, von dem hier die Rede ist. So verhält sich eben ein weltfremder Irrer, der auf dem Egotrip ist. Er sollte sich mal ein Rückgrat zulegen. Mit seinem Verhalten fällt er Europa in den Rücken. Das geht gar nicht. Wie ein Mensch sich so ins eigene Knie schießen kann, ist mir unbegreiflich.

Tagesvorschau

Es wird nicht viel laufen bei dem Wetter, aber zum Einkaufen fahren muss ich schon. Und natürlich werde ich das auch. An meinem Exposé arbeiten will ich auch, damit ich es endlich an meinen Verleger schicken kann.

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag und alles erdenklich Gute. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

21 Gedanken zu „*Frühlicht-Gedanken* #316

  1. Guten Morgen liebe Trisha,

    hier noch mal ganz öffentlich ganz lieben Dank für Deine videomäßigen Ostergrüße via Whatsapp.

    Hoffe, daß Du Frau Holle wegen des bei Dir vorherrschenden schlechten Wetters nicht erwürgt hast. Denke doch bitte einfach mal an die künftigen Generationen von Kindern, die auch in die so phantastische Märchenwelt abtauchen wollen (lacht).

    Du äußerst Dich über oder besser zum Ausgang des Verfassungsreferendums in der Türkei. Man kann ja dazu stehen, wie man möchte. Aber den amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika deshalb gleich als „weltfremden Irren“ zu bezeichnen, weil er dem türkischen Staatspräsidenten zum Wahlausgang gratuliert hat – ? –

    Also, für mich waren das freie und geheime demokratische Wahlen. Daher gebietet es doch schon der außenpolitische diplomatische Anstand, einem Wahlgewinner zu gratulieren. Damit ist ja noch lange nicht gesagt, daß Trump alles in Ordnung findet, was so abgeht.

    Ganz liebe Grüße und einen tollen Start in diese Woche wünscht Dir

    Oliver

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Oli, leider habe ich Frau Holle nicht erwischt. Die alte Krätze ist verdammt schnell. *lol* Die Gebrüder Grimm hatten es schon drauf: Sie haben ein Mädchen in einen Trum gesperrt, um ihr den Friseurbesuch zu ersparen, Hexen auf Kinder losgelassen, Wölfe auf alte Omis. Sie brachten hässliche Schwestern dazu, sich die Ferse oder die Zehen abzuschneiden, ließen eine böse Stiefmutter ein Mädchen durch einen Apfel vergiften und machten Männer zu Helden. Die waren doch Frauenfeindlich. *lol* Trump ist definitiv weltfremd und irre. Ich gratuliere doch keinem Diktator, der wieder die Todesstrafe einführen will. Das geht gar nicht. Ganz liebe Grüße und die besten Wünsche für den Tag * Trisha

      Gefällt mir

      • Hey Trisha,

        na da hast Du mich ja wieder mit Deinen Kenntnissen des Inhalts Grimmscher Märchen geblendet (lacht). So erkenne ich Dich als Autorin wieder.

        Bei der Debatte darüber, ob Herr Erdogan die Todesstrafe wieder zum Leben erwecken will, spalte ich selbstredend nicht ab, daß eine solche Sanktion im Falle eines Irrtums nicht wieder rückgängig gemacht werden könnte. Wie oft gab und gibt es solche Fälle in den Staaten schon.

        Soweit ich das aber mitgeschnitten habe, griffe diese dann nur für Terroristen u. ä. Delinquenten, nicht aber für „gewöhnliche Kriminelle“ wie Eierdiebe und sowas, also nur für schwere und schwerste Straftaten. Da es jeder Verrückte selbst in der Hand hat, sich terroristisch zu betätigen, schadet es nicht, daß sie oder er im Vorfeld weiß, daß ihr oder ihm die Todesstrafe droht, wenn er sich terroristisch betätigt. Künftige Attentäter/innen wissen also, was ihnen in solchen Fällen blüht!
        (Ich habe übrigens auch im Falle des iraelischen Sanitätssoldaten Elor Asaria, der einem Attentäter einen gezielten Kopfschuss verpasst hat, eine ähnliche Meinung vertreten. Für mich persönlich hatte der Mann einen Orden verdient. Denn die Opfer von Sprengstoffgürtel-Terroristen sind auch wehrlos. Wie rechtsstaatlich übrigens Israel ist, hat ja der Umstand gezeigt, daß Asaria auf der Anklagebank gelandet und auch verurteilt worden ist. Ich hoffe dennoch, der junge Soldat wird bald begnadigt).

        Und nun mal zu uns:

        Die Wiedereinführung der Todesstrafe steht bei uns zwar aktuell nicht zur Debatte. Gemäß Artikel 102 unseres Grundgesetzes ist die Todesstrafe (aus guten Gründen) abgeschafft.
        Allerdings wird von Verfassungsrechtlern vereinzelt die Auffassung vertreten, daß diese insbesondere für Kriegs- und Bürgerkriegssituationen auch bei uns wieder eingeführt werden könnte (schon offengelassen von BVerfGE 94, 138; Hömig in: Seifert/Hömig, Kommentar Grundgesetz, Rdnr. 2 zu Art. 102).

        Aus all diesen Gründen weigere ich mich, einen Staatspräsidenten, der die Todesstrafe evtl. wieder einführen will, als Diktator zu bezeichnen und den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika als „definitiv weltfremd und irre“ zu bezeichnen.

        Ganz liebe Grüße

        Oliver

        Gefällt 1 Person

      • Hallo lieber Oli. Ich bin und werde immer gegen die Todesstrafe sein. Zwei falsche Handlungen machen eben keine richtige. Und ich stehe und bleibe bei meinen Aussagen, sowohl zu Trump als auch zu Erdogan. Ich halte dich nicht für so weltfremd, dass du tatsächlich glaubst, Erdogan wollte keine grenzenlose Macht (genau wie Trump, der zwar ein exzellenter Geschäftsmann ist, aber von Politik und Feingefühl keinen Schimmer hat – genausowenig wie ich ihm ein Herz zuschreibe). Und dass beide ihre Macht schamlos ausnützen wollen und werden ist auch klar. Ich weiß natürlich, dass du rechts der Mitte angesiedelt bist und beide magst, aber ich mag dich trotzdem. Ganz liebe Grüße * Trisha

        Gefällt mir

  2. Hallo liebe Trisha,

    es ist völlig in Ordnung für mich, daß Du gegen die Todesstrafe bist.

    Meine Meinung hat aber nun wirklich nix mit rechts von der Mitte stehend zu tun. Tatsächlich vertritt das Gros politisch links oder rechts eingestellter Menschen eine eher erdogan-ablehnende Meinung. Also so wie Du sie vertrittst.
    Um was es mir doch geht, ist der Umstand, daß wir uns für die türkische Politik Übermaß interessieren, was dazu angetan ist, daß wir die Probleme in unserem eigenen Land kaum noch wahrnehmen. So isses!

    Gerade, weil wir uns immer so nett austauschen, mag auch ich Dich ich.

    Wir lesen uns wieder, wenn Du bis dahin nicht vollends in Bayern eingeschneit bist (lacht).

    Ganz liebe Grüße

    Oliver

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s