*Zenit-Gedanken* #297

1487585508-picsay

Mahlzeit, ihr Lieben,

der Morgen ist schnell verflogen, was wohl daran lag, dass ich viel zu erledigen hatte. Jetzt bin ich endlich soweit, an meinem Manuskript mit der Lektorin zu arbeiten, nachdem ich euch geschrieben und was gegessen habe.

Gedanken zur Mittagszeit

In der letzten Zeit habe ich ja öfter zum Islam gehalten, wenn andere alle über einen Kamm scheren, aber jetzt muss ich mich gegen die Intoleranz von dieser Glaubensgemeinschaft aussprechen, wenn es um Homosexuelle geht. Ich komme darauf, weil muslimische Eltern in Berlin scharf gegen einen schwulen Betreuer einer Kita protestiert haben. Das geht natürlich gar nicht. Wenn ihnen unser freies Denken und die Toleranz nicht passen, müssen sie dorthin gehen, wo sie hergekommen sind. Natürlich muss ich in dem Zusammenhang auch erwähnen, dass es bei uns Deutschen auch genügend gibt, die diese Intoleranz auch kennen und leben, was genauso zu verurteilen ist. Für mich ist es schwer zu verstehen, dass man nicht tolerant sein und jeden sein Leben so leben lassen kann, wie er oder sie will.

Genießt den Nachmittag und lasst es euch gut gehen, bis wir uns wieder lesen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s