*Frühlicht-Gedanken* #254

20160616_051339-1

Guten Morgen, ihr Lieben,

ich bin etwas später dran, weil ich nicht so eine gute Nacht hatte. Ich hoffe, ihr hattet einen besseren Start ins Wochenende als ich. Nun werde ich aber weiter machen, wie immer. Ich musste nur erst mal zu mir kommen.

Erste Gedanken am Morgen

Offenbar ist eine Frau in Bielefeld von der Straße abgekommen und fuhr mit ihrem Auto durch einen Straßenbahntunnel. Der Vorfall geschah am frühen Mittwochmorgen. Die 52-Jährige  Fahrerin steuerte ihren Wagen  rund 500 Meter über die Gleise der Stadtbahn. Das teilte die Polizei mit. Irgendwann hielt sie im Tunnel an und brachte sich in Sicherheit. Danach verständigte sie die Polizei, die daraufhin den Verkehr auf der Linie stoppte. Es dauerte dreieinhalb Stunden, bis die Bahnen wieder fuhren. Das Spezialfahrzeug der Feuerwehr brauchte diese Zeit, bis es über das Gleisbett zum beschädigte Wagen gefahren war, um das Fahrzeug aus dem Tunnel zu schleppen. Wieso die Frau in den Tunnel fuhr, war laut Polizei zunächst unklar. Ich hoffe, ich werde niemals so einen Bock schießen.

Tagesvorschau

Ich werde an meinem Roman arbeiten, das ist alles. Ich bin ja schon froh, wenn das jetzt endlich klappt.

Kermit’s Wettervorhersage

Bei uns hat’s über Nacht geschneit und nicht wenig.  Heute bleibt es grau und es soll westlich des Rheins weiter schneien. Im höheren Bergland und im Süden kann aber auch die Sonne zum Vorschein kommen.

Ich wünsche euch von Herzen ein schönes Wochenende und alles erdenklich Gute. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s