*Meine Bücherwelten* #249

tumblr_oiqsjtn5am1w19w7ko1_1280

Hallo, ihr lieben Gefallene-Engel-Trilogie-Erwarter und Laptop-Reparatur-Tipp-Geber. Und schon ist es wieder so weit. Die Tage fliegen einem um die Ohren, wie Trump die Gerichtsurteile. Es kommt mir so vor, als müsste der Tag noch ein paar Stunden mehr haben. So spielt das Leben, der eine, der das Weiße Haus braun streichen will, will keine Muslime im Land haben, und ich hätte gerne ein paar Stunden mehr am Tag. So müssen wir alle mit den Gegebenheiten leben. Ich muss bei meinem Stundenproblem aber auch dazu sagen, dass ich ein paar Mal geruht habe. So langsam komme ich mir wenigstens nicht mehr wie eine 90-Jährige vor, die Tango getanzt hat – nackt – auf Glasscherben – die ganze Nacht lang – mit einer Meute von Seeleuten, die ein Jahr keine Frau mehr gesehen haben. 😂 Mit anderen Worten: Ich kann wieder länger sitzen und muss nicht immer schlafen. Das kommt meinem Roman natürlich zugute. Ich möchte endlich fertig werden, und jetzt, wo es nur noch wenige Seiten sind, juckt es umso mehr in den Fingern. Nun wird es eh richtig zur Sache gehen: Gefahr, Spannung, Verderben, Tod und so viel mehr. Lesen, staunen und weinen. Ich liebe es, andere zu Tränen zu rühren. Das ist mir mal bei meinem Exmann gelungen, der ein Manuskript von mir gelesen hat und danach flennen musste. Mir hat das gut getan. 😜

Teilweise denke ich schon an mein nächstes Projekt, aber nur teilweise. Bei dieser Trilogie gibt es noch so viel zu tun, auch, wenn das Schreiben bald abgehakt sein wird. Ich muss mir auch mal eine neue Tastatur kaufen und mein CD-Laufwerk an meinem Arbeitsgerät reparieren lassen. Zwischen zwei Buchreihen ist doch die perfekte Zeit, um so was anzugehen. Ich möchte ja nicht auf ein Mal dasitzen und nicht mehr schreiben können. Da ich blind schreibe, ist es mir egal, ob ich sehe, was auf den Tasten steht, aber eine meiner Tasten klebt (die Großstelltaste – keine Ahnung, was da drunter gelaufen ist) und das „f“ funktioniert manchmal nicht, dann muss ich zwei Mal draufdrücken. Da fliegt mir der Schuh weg. Vielleicht hat ja einer von euch einen Tipp oder zwei für mich, um alles wieder gerade zu biegen. Trotzdem klappt das Schreiben auch so – für den Moment. Man gewöhnt sich eben an alles – wirklich alles. Aber ich werde mir fest vornehmen, diese Probleme bald aus der Welt zu schaffen.

Die Instagram-Sprüche, die ich heute gepostet habe, sind mir einfach bei einer Ruhepause auf der Couch eingefallen. Es gibt Tage, da blitzen solche Sprüche einfach in meinen Gedanken auf. Das erspart mir zu langes Grübeln. Ich finde diese Gedankenblitze gut und ich hoffe, sie gefallen euch auch.

safe_image

safe_image-1

safe_image-2

Dann erobert mal die letzten Stunden des Sonntags und macht euch einen wunderschönen Abend – am besten mit einem guten Buch. Literatur geht einfach immer, denn man kann nie zu viele Abenteuer erleben – seien es romantische oder Heldengeschichten -, die euch so viel geben können. Viel Spaß dabei.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Ein Gedanke zu „*Meine Bücherwelten* #249

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s