*Zenit-Gedanken* #245

20160515_075255-1

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich hoffe, dass euer Morgen angenehmer verlaufen ist als meiner. Ich habe zwar an meinem Roman geschrieben und es hat erstaunlich gut geklappt, zwischen Husten, Naseputzen und Schüttelfrost, aber locker und entspant arbeiten ist was anderes. Ich bin jetzt auch ziemlich platt.

Gedanken zur Mittagszeit

Jo man! Es sieht so aus, als würde der Bund bald Kiffern zu einem Job verhelfen, denn sie suchen nun Mitarbeiter für Cannabis-Agentur. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle im gehobenen Dienst – und dementsprechend wird sie auch bezahlt, trotzdem wird nicht gekifft. Die Bewerber sollen aus dem Gesundheitsbereich kommen, denn es ist eine Kontrollinstanz für Cannabis auf Rezept. Der Aufgabenbereich: Dokumente für das Qualitätsmanagement zu erstellen sowie Termine zu koordinieren. Ich bin nur froh, dass Gras neu entdeckt wird und Menschen helfen kann.

Jetzt lege ich mich. Ich muss etwas entspannen und neue Kräfte tanken, was fast unmöglich erscheint. Bis später. Ich hoffe, ich kriege meinen Bücherwelten-Beitrag heute hin.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

5 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #245

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s