*Zenit-Gedanken* #233

20160515_075255-1

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich war gerade einkaufen, und ich habe meinen Onkel besucht. Es taut ein wenig, aber das ist wohl nur die Ruhe vor dem Sturm. Im Moment sitze ich ja auf der Couch, während ich euch schreibe. Draußen ist es auch ziemlich ungemütlich.

Ich spüre die Nachwirkungen der Grippe-Impfung ein wenig. Es ist nichts Tragisches. Ich fühle mich halt matt, aber das vergeht wieder – und es ist besser als eine Virusgrippe.

Gedanken zur Mittagszeit

Ab Donnerstag soll der „Schneehammer“ drohen. Erneut wird in der Nacht zum Donnerstag von Westen aus eine Schneefront über uns hinweg ziehen und Schnee bis ins Flachland bringen.  Dieses Tief bringt zum einen viel Wind und Sturmböen, zum anderen aber auch viel Niederschlag – der fällt in vielen Regionen des Landes als Schnee und das nicht zu knapp. Wieder sind  5 bis 15 cm Neuschnee möglich, in den höheren Lagen der Mittelgebirge können es sogar über 15 cm werden. Das ist doch der Knaller. Ich mag keinen Schnee mehr sehen.

Jetzt schreibe ich noch ein paar Stunden und dann melde ich mich wieder mit meinem Bücherwelten-Beitrag.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s