*Frühlicht-Gedanken* #232

20160616_051339-1

Guten Morgen, ihr Lieben,

ich bin früh aufgestanden zu einer ziemlich unchristlichen Zeit, wenn die Geister noch umherwandeln und sich im Dunkel der Nacht verstecken: Jetzt wird’s aber kryptisch. 😱😂

Natürlich habe ich schon an meinem Roman gearbeitet, was gar nicht so einfach war, denn mir tut der linke Arme von der Impfung weh. Hoffentlich vergeht der Schmerz bald wieder. Schreiben werde ich natürlich trotzdem, selbst, wenn ich nur mit einem Arm tippen kann.

Ich muss mir in den nächsten Tagen einen Termin beim Friseur machen. Durch das Norovirus musste ich letzten Termin, den ich vor Weihnachten hatte, leider verschieben.

Erste Gedanken am Morgen

Ich habe ja schon viele Berichte gelesen, aber einen über eine Oma in Kolumbien, die es tatsächlich fertig bracht, ihren neugeborenen Enkel samt Tochter zurück ins Krankenhaus zu bringen, weil sie das Baby für zu hässlich hielt, war noch nie dabei. 😳Wahrscheinlich sagte die Oma: „Das hässliche Ding kann unmöglich mein Enkel sein! Der ist noch nicht gut! Schieben sie ihn wieder rein!“ 😂 Ob das nun wirklich der genaue Wortlaut war, wage ich zu bezweifeln, aber sie hat im Krankenhaus gegen die Krankenschwestern gewettert und behauptet, dass das Baby vertauscht worden sei. Sie wollte es sogar zurückgeben und dortlassen, was dann doch nicht geschehen ist. Ganz ehrlich, ich musste zwar drüber lachen, weil ich nicht glauben kann, dass es solche Menschen gibt, aber traurig ist es dann doch – besonders für das Kind. Es denkt wahrscheinlich ein Leben lang, dass es hässlich und nicht gut genug ist. Das war von lieb Omilein kein schöner Zug.

Tagesvorschau

Ich muss zwar einiges erledigen heute, aber an meinem Roman zu schreiben gehört definitiv dazu. Vor allem muss ich ein paar Anrufe machen und Dinge aus der Welt schaffen, die ich schon viel zu lange vor mir her schiebe.

Kermit’s Wettervorhersage

Heute wird ein Regenband vom Westen her über uns hinweg ziehen. In den tieferen Lagen wird es Regen und in den höheren Lagen Schnee geben. Da die Wolken langsam ziehen, wird es von MeckPomm bis nach Bayern überwiegend trocken bleiben.

Wir lesen uns später. Ich freue mich auf euch und wünsche euch einen schönen Dienstag.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://www.autorintrishagalore.com

Advertisements

Ein Gedanke zu „*Frühlicht-Gedanken* #232

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s