*Meine Bücherwelten* #211

303-perlenzauber-1-cover-klein

Hallo, ihr lieben Kreativ-Genießer und Instagram-Sprüche-Fans. Ich muss leider wieder schreiben, dass ich nicht an dem Roman arbeiten konnte. Das hat es noch nie bei mir gegeben und es nervt mich gewaltig. Ich bin einfach zu schwach, um mich länger zu konzentrieren. Ich kann ja kaum auf den Beinen sein. Morgen werde ich mal wieder zum Arzt gehen, weil es so nicht weiter gehen kann. Ich will wieder mit meinen gefallenen Engeln Abenteuer erleben. Das hat jetzt für mich die höchste Priorität – was ja gleichzusetzen ist mit „wieder fit zu werden“. So was will ich nie wieder mitmachen müssen, denn normalerweise hält mich gar nichts vom Schreiben ab. Und es kotzt mich an!!! Ich bin so fertig, dass meine Kraft gerade noch zum Blogschreiben reicht, und auch das schaffe ich nur wohl dosiert, nicht in einem Stück. Nur der Gedanke, dass es bald wieder normal laufen wird, hält mich am Laufen – und mein Galgenhumor.

Während ich hier liege versuche ich natürlich, mich mit irgendwas so gut es geht mental zu beschäftigen. Also fallen mir gelegentlich Namen ein, die ich vielleicht in Romanen verwenden könnte, oder ich sehe mir im Geist Orte an, wo ich eine Szene oder ganze Geschichten spielen lassen könnte. Manchmal erfinde ich auch Wesen, die durch meine Fantasie geboren werden und dann in meinem Kopfkino erscheinen, mich faszinieren und  zum Erstaunen bringen. Kreativität ist schon etwas Herrliches, und es ist ein Geschenk, das ich dankbar bin mein Eigen nennen zu dürfen. Manchmal macht es mir Angst, dass mir dieses Geschenk, das mir oft in dunklen Stunden beigestanden und mir eine Weltenflucht aus der Realität ermöglicht hat, irgendwann genommen werden könnte. Das mag ich mir nicht mal vorstellen. Dann wäre das Leben so öde, zu öde, um gelebt zu werden. Ich könnte ja auch nicht mehr schreiben, was das Schlimmste für mich wäre. Das wird hoffentlich niemals passieren.

Seit ich eine Instagram-Poetin bin, bekomme ich viel Feedback von Followern, die meine Sprüche und die dazu gehörigen Bilder mögen. Das hatte ich gar nicht erwartet, weil ich es einfach mal versuchen wollte. Es hat mich gereizt, mit Bildern und Worten das einzufangen, was ich denke und fühle und ich anderen vermitteln will. Ich möchte vor allem das positive  Denken in den Vordergrund stellen und zeigen, dass es immer einen Silberstreifen der Hoffnung am Horizont gibt, dass alles einen Sinn hat, auch, wenn sich uns dieser Sinn nicht immer gleich offenbart. Laut dem Feedback scheint mir das zu gelingen. Zusätzlich ist es natürlich Werbung für meine Romane und für mich als Autorin. Das gehört nun mal dazu. Wie erwähnt, alles hat seinen Sinn und seinen Zweck. manchmal entsteht so etwas aus einer Idee und wird zu etwas Guten, das man nicht mal erwartet hat.

Und wo ich gerade von Instagram-Gedichten geschrieben habe, poste ich jetzt die letzten drei der vergangenen 24 Stunden.

15442343_10211868295769918_7736981440664672292_n

15589620_10211877275074395_3484192723547114060_n

15541445_10211879620493029_180394452772276071_n

Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem aktuellen Lesestoff, und ich hoffe, dass wir uns bald hier wieder lesen. Lasst es euch gut gehen.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://autorintrishagalore.wixsite.com/offizielle-homepage

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „*Meine Bücherwelten* #211

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s