*Zenit-Gedanken* #210

20160515_075255-1

Mahlzeit, ihr Lieben,

ich bin noch ziemlich fertig, das gleich vorweg. Es fühlt sich so an, als hätte mir jemand den Lebenssaft ausgesaugt. So was hatte ich echt noch nie. Das ist krass. Dieser Virus macht bei mir in der Gegend seine Runden und fordert seine Opfer. Viele müssen sogar ins Krankenhaus. Da hatte ich noch Glück. Obwohl ich gestern kurz davor war, den Notarzt zu rufen. Und jeder, der mich kennt, weiß, dass ich erst freiwillig ins Krankenhaus gehe, wenn ich den Kopf unterm Arm trage.

Gedanken zur Mittagszeit

Gestern ging diese Nachricht an mir vorbei, aber jetzt muss ich mal was drüber schreiben, dass ein zwölfjähriger  Deutsch-Iraker zweimal versucht hat, in Ludwigshafen einen selbstgebauten Spreng- oder Brandsatz zu zünden. Da er so jung ist, ist er strafunmündig. deshalb wird es keine Ermittlungen gegen ihn geben. Nun ist er in der Obhut des Jugendamtes. Es sieht so aus, als hätte der IS den perfekten Terrorsiten gefunden: Strafunmündige Kinder, die sich nicht verstanden fühlen. Das ist keine wirkliche Überraschung. Es wundert einen nur, dass es nicht schon früher passiert ist, dank Internet.

Was haltet ihr davon?

Jetzt nehmt den Nachmittag in Angriff und macht was Tolles draus. Ich lege mich auf die Couch und versuche, mich in meinem Körper zu finden. Bis später.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://autorintrishagalore.wixsite.com/offizielle-homepage

Advertisements

2 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #210

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s