*Zenit-Gedanken* #188

20160515_075255-1

Mahlzeit, ihr Lieben,

gerad haben wir unser Auto zur Inspektion gebracht. Es sieht wohl so aus, als wäre einiges zu reparieren. Ich habe auch schon an meinem Roman geschrieben und zwei Gedichte bei Instagram veröffentlicht. Es macht wirklich Spaß.

Gedanken zur Mittagszeit

Manchmal glaubt man, dass man in einem schlechten Horrorfilm festhängt, der eigentlich das Leben sein sollte. Ich weiß nicht, ob ihr es schon gehört habt, aber eine Frau wurde mit einem Strick, der um ihren Hals geschlungen war, an ein Auto gebunden und durch Hameln geschleift. Da kann einem das Herz brechen, so leid tut sie einem. Der 38-jährige Täter hat sich der Polizei gestellt – oder zumindest hat er gesagt, dass er es war, ob es stimmt, bleibt abzuwarten. Die Frau hat lebensgefährliche Verletzungen erlitten und wurde in eine Spezialklinik gebracht. Ich hoffe, sie wird wieder gesund, und dass der Täter seine gerechte Strafe bekommt.

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag und nur das beste.ich werde jetzt weiter an meinem Roman arbeiten.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://autorintrishagalore.wixsite.com/offizielle-homepage

 

Advertisements

2 Gedanken zu „*Zenit-Gedanken* #188

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s