*Meine Bücherwelten* #184

303-perlenzauber-1-cover-klein

Hallo, ihr lieben Federkiel-Liebhaber und Schreibutensilien-Sammler. Es ist unglaublich, wie schnell die Tage verfliegen. Es fühlt sich an, als würden sie ineinander fließen und bis zur Unkenntlichkeit verschwimmen. Ich bin ziemlich genervt, das muss ich zugeben, denn heute ist ein schrecklicher Tag,  an dem nichts wirklich klappen will – das betrifft auch meine Schreibarbeit. Ihr kennt das (die von euch, die auch die Tasten quälen), man schreibt und schreibt und findet das Ergebnis nicht so prickelnd – mit anderen Worten: Man sieht sich schon im Geiste alles wieder überarbeiten und umschreiben. Es ist aber nicht schlimm, das bekomme ich schon hin, wenn nicht heute, dann morgen. Solche Tage muss man hinnehmen, wie die Tatsache, dass Volksverhetzung wieder mal in den Trends von Twitter zu finden ist. Mein Tweet dazu: Volksverhetzung? Schon wieder? Da muss die „Andrea Merkel“ aber mal was machen! 😂Ich meine natürlich Angela Merkel, die Frau im Kanzleramt.😎

Ich weiß nicht, ob ich das jemals erwähnt habe, aber als Autorin liebe ich natürlich alles, was mit Schreiben zu tun hat, passend zum Berufsstand. Besonders haben es mir Federkiele angetan. Ich besitze viele und schreibe hin und wieder auch mit ihnen. Das macht Spaß. Früher habe ich die Floh- und Antikmärkte nach Federn abgeklappert, um sie in meine kleine, aber feine Sammlung einzureihen. Natürlich wurden mir auch einige geschenkt von Menschen, die mich lieb haben und mich gut kennen. Hin und wieder, wenn ich mit den Hunden spazieren gehe und ich an Orten vorbei gehe, wo ein gefiedertes Tierchen leider von einem Räuber gerupft wurde, nehme ich mir ein schönes Federchen mit. Das spitze ich zu Hause an und schreibe damit. So habe ich schon ganz tolle Schreibfedern selber gemacht, die nicht immer eine Gänsefeder sein muss. Da seht ihr mal, was ich treibe, wenn ich die Autorin mal aufs Abstellgleis schiebe, was immer seltener vorkommt.

Eigentlich stehe ich auf alle Schreibutensilien, besonders, wenn sie aus anderen Epochen stammen. Meine erste Homepage habe ich nicht ohne Grund „Zwischen-Federkiel-und-Pergament.de“ genannt (kurz und ga-a-anz leicht zu finden, ich weiß😆). Das war noch, bevor ich eine Veganerin war, denn wie wir alle wissen, wird Pergament ja aus der Haut von Tieren gemacht. Das geht natürlich gar nicht – nicht mehr – zumindest nicht für mich. So ändern sich die Zeiten. Aber zurück zu den Schreibutensilien: Ich habe Siegelwachs, den Siegelring meines Urgroßvaters, Federhalter, Bücheraufsteller, Tintenfässer und vieles mehr. Diese Sachen sind so individuell schön, dass ich mich kaum dran satt sehen kann. Das hat sich nie geändert, auch nicht im Zeitalter der technischen Revolution, in dem wir leben. Meine Welt als Autorin hat sich nur erweitert übers Laptop ins Netz. Coole Sache. 👍

So, jetzt mache ich mich wieder an die Arbeit. Es gibt viel zu tun und zu überarbeiten. Mal sehen, was ich heute noch zustande bringe. Euch wünsche ich einen wunderschönen Abend und ein klasse Buch zum Abschalten.

💋

Trisha

Besucht meine Homepage:

http://autorintrishagalore.wixsite.com/offizielle-homepage

Advertisements

Ein Gedanke zu „*Meine Bücherwelten* #184

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s