Ich hatte mich richtig geärgert, durch eine News einen mentalen Orgasmus und meine Arbeit als Autorin

Erst mal guten Morgen, ihr Lieben, ich hoffe, ihr habt gut geschlafen und dass ihr schöne Träume hattet. Ich selber habe nicht ganz so gut geschlafen, weil mich etwas beschäftigt hat, dass ich einfach nicht glauben konnte und mich gestern Abend geärgert hat. Im Beitrag gestern Abend habe ich ja über die Flüchtlingskrise geschrieben, wobei ich nicht alle Flüchtlinge verurteilt habe, sondern nur die Taten mancher. Es ging um einen Bericht, der in der SZ erschienen ist und zu dem ich meine Meinung geäußert habe – meine freie Meinung, in einem freien Land – wie ich immer gedacht habe. Wir halten doch die Meinungsfreiheit immer so hoch und schreiben sie uns auf die Fahne, dachte ich zumindest. Nie und und nimmer hätte ich es für möglich gehalten, dass ich zensiert werde. Die Worte waren bei Google nach dem Posten durchgestrichen, alle Worte, des gesamten Beitrags. Ich meine, okay, man hat gehört, dass Hetzreden zensiert werden sollen, was ich gut finde, aber das war keine Hetzrede. Was ich geschrieben habe könnt ihr hier lesen:

Mein Senf zu Frauen und Christen flüchten aus den Unterkünften (was Fakt ist und keine Lüge): Ich bin und bleibe bei meiner Meinung, dass solche Menschen, die sich auf diese Weise anderen gegenüber verhalten, hier nichts zu suchen haben. Die sollten nicht extra untergebracht, sondern bei Wasser und Brot in einer Zelle sitzen, bis der nächste Flieger nach Hause geht. Sie haben hier nichts verloren, denn sie kennen keine Toleranz und können und wolle sich nicht anpassen und lernen.

Das war und ist meine Meinung, und ich lasse es mir nicht verbieten, sie zu sagen oder in dem Fall schreiben. Die Menschen, die sich anpassen und an die Gesetze halten, können gerne hier leben, aber wenn sie Gesetzesbruch begehen … Ein Deutscher würde genauso bestraft. Wieso darf man so was nicht schreiben? Vergewaltigt ein Deutscher eine Frau, darf ich es schreiben, vergewaltigt ein Flüchtling eine Frau, darf ich es nicht – oder was? Haben die den Knall nicht gehört, als die Meinungsfreiheit explodiert ist? Ich wurde zum freien Denken erzogen und dazu angehalten, meine Meinung frei zu äußern. Ist das plötzlich nicht mehr erlaubt in Deutschland? Dann bekommen wir ja schöne Verhältnisse.!!! Ich könnte brechen!!!

Nun zu einem Thema, das mich sehr gefreut hat, wie ihr seht kann man sich nicht nur ärgern, es gibt auch immer wieder Sonnenstrahlen im Leben, die durch die dicken Wolken brechen. Ganz offen gestanden hatte ich, als ich die News gelesen habe, einen mentalen Orgasmus:

Achtes Harry-Potter-Buch erscheint im Sommer

 

Ein Harry-Potter-Theaterstück, das im Sommer in London gespielt wird, wird auch als Buch erscheinen. Damit wird die Saga um den Zauberlehrling um einen achten Teil ergänzt. Das Buch soll ab dem 31. Juli um Mitternacht erhältlich sein.

Mein Senf: Ich bin außer mir vor Freude und hoffe, dass sie es auch verfilmen. Das wäre fantastisch und das Größte für mich. Ich bin jubelnd durchs Zimmer gerannt, als ich die News gehört habe. Mein Mann wollte mich schon einweisen lassen. *lol*

Was haltet ihr davon? Freut ihr euch auch so?

Meine Arbeit als Autorin:

Ich arbeite immer noch an dem ersten Band. Es wird schon werden, wie immer. Ich muss mich eben reinhängen, was ich eh immer tue. Das ist mir angeboren. *lächel* Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch einen tollen Tag und nur das Beste. Bis später, ihr Lieben – und lasst euch keinen Maulkorb verpassen. Wir haben Meinungsfreiheit in Deutschland – zumindest noch.

*Bussi*

Trisha

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCQctgbypc6X7bHcwmiB_78A

Meine Homepage: http://de.gravatar.com/patriziagruber

Mein Autoren-Profil bei Amazon: http://www.amazon.de/Trisha-Galore/e/B0136RL4SU/ref=ntt_dp_epwbk_0

Folgt meiner Arbeit und meinem Leben auf meinem Blog: https://trishagalore.wordpress.com/

Mein Facebook-Profil: https://www.facebook.com/Patrizia.Schneider.Author.Actress

Mein Twitter-Profil: https://twitter.com/Patrizia_Gruber

Mein Instagram-Profil: https://www.instagram.com/trishagalore/

Mein Pinterest-Profil: https://de.pinterest.com/patriziagruber/

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

24 Gedanken zu „Ich hatte mich richtig geärgert, durch eine News einen mentalen Orgasmus und meine Arbeit als Autorin

  1. Das zum Thema „Meinungsfreiheit“ in Deutschland. Man darf zwar seine Meinung haben, aber eben nicht frei äußern…Ist wirklich traurig. Zu Harry Potter: Also aufgeregt durchs Zimmer bin ich nicht getanzt, gefreut hat es mich aber auf jeden Fall, da ich – obwohl auch schon älter – ein Riesenfan der Bücher und vor allen Dingen Filme bin (warum weißt du ja…). Mal sehen, ob dieses Buch auch verfilmt wird und wenn mit welchen Schauspielern. Das Buch wird garantiert auch wieder viele, viele Rekorde brechen. Wünsche dir einen schönen und sehr kreativen Tag…liebe Grüße, britti

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen, liebe Trisha! 🙂
    Ist ja echt der Hammer mit Deinem Beitrag.
    Soviel zum Thema Meinungsfreiheit.
    Selbstverständlich habe ich den Beitrag gelesen und ich fand zwar eine ordentliche Meinung, aber keinerlei Hetze dabei.
    Ich finde es schön, dass der achte Harry Potter erscheint, bin gespannt wie er einschlägt! 🙂
    Habe trotzdem einen schönen Tag. ❤
    Gruß Karen

    Gefällt 1 Person

  3. guten Morgen Trisha,

    Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du einen Kommentar in der SZ zum Thema Flüchtlinge geschrieben. Der Text ist unter die Zensur gefallen. Das müssen wir leider zur Kenntnis nehmen.

    Die Zeitungsherausgeber und Fernsehanstalten haben Foren, damit die Leser, Zuseher ihre Meinung posten können. Dort ist ein Administrator tätig, der alle Beiträge löscht, die der Linie dieses Mediums widersprechen.

    Der Eigentümer dieses Mediums ist der Hausherr. Er alleine bestimmt, was dort geschrieben wird. Das gilt auch für private Foren. Unerwünschte Kommentare werden gelöscht; kommt das öfters vor, wird der User ausgeschlossen!

    Beispiel:
    Ich habe mal im Heise-Forum geschrieben: „Meine Cousine war mit einem Neger – Mafioso aus Ghana – verheiratet…“
    Dieser Kommentar wurde gelöscht, weil das Wort „Neger“ im Heise-Forum nicht benutzt werden darf; das ist rassistisch!

    Gefällt 1 Person

    • Es war bei Google+ und , was ich geschrieben habe, war weder rassistisch noch fremdenfeindlich und es gab kein Grund für eine Zensur. Hier geht es darum, die Menschen dazu zu bringen, nicht mehr ihre Meinung zum Flüchtlingsthema zu schreiben, um Ruhe im Hühnerstall zu halten. Ganz liebe Grüße * Trisha

      Gefällt 1 Person

      • Bei mir werden manche Blog-Einträge auf google veröffentlicht, andere nicht. Ich weiß auch nicht, warum das so ist; und es ist mir auch egal. Bei meinen Einträgen war es günstig, wenn ich einige Schlagwörter von allgemeinem Interesse gesetzt hatte.

        Bei den privaten Foren, muss man sich an die Foren-Regeln und an die Richtlinien des Eigentümers = Moderators halten. Ein Forum musste ich bereits verlassen, weil ich den Startbeitrag des Eigentümers nicht einmal zu 50 % zutreffend begutachtet hatte. Da war er außer sich vor Wut, und kam einen ganzen Tag nicht mehr zur Ruhe. Ein halbes Jahr später hat er mich gelöscht. Up to him – ich bin nicht in einem Forum, um den Administrator zu beweihräuchern.

        Das Heise Forum ist sehr gut. Allerdings muss man berücksichtigen, dass die Redaktion links-liberal bis grün-alternativ orientiert ist. Sie sind auch strikt gegen Postings mit rechtem Inhalt. Da genügen schon einzelne Worter – damit der Eintrag in den Mistkübel verschwindet (so reicht ein Wort wie Völkerwanderung oder unbewaffnete Invasion aus, um den Eintrag zu löschen). Meist kriegt man eine Verwarnung und wird darauf aufmerksam gemacht, dass jeder User die Foren-Regeln einhalten muss.

        Gefällt 1 Person

  4. Das Thema über das Du Dich ärgerst, ist nicht so einfach. Die Christen kommen mit einer erheblichen Paranoia zu uns. Im eigenen Land verfolgt zu werden, geht auf die Psyche. Ich habe zwei kennengelernt und das Gefühl der Unsicherheit ist bei beiden fest verankert.
    Religionen und Gläubige zu verstehen ist immer schwer. Ich persönlich würde einfach nur Atheisten ins Land lassen – die sind friedfertig und humanistisch 😉. Aber wer fragt mich schon.
    Ich gebe Dir aber vollständig recht. Wenn jemand in meine Wohnung kommt und rumpöbelt, schmeiß ich ihn raus. Das ist mein Recht als Bewohner, egal ob ich zur Miete oder im Eigenheim wohne. Die Meinung sagen, sollten wir alle dürfen. Solange sie nicht Menschen direkt beleidigt. In der Hinsicht sehe ich bei Deinem Kommentar keine Notwendigkeit zur „Google-Zensur“. Vielleicht einfach irgendwie unter den allgemeinen Rasenmäher geraten?
    Gruß, SAC

    Gefällt 2 Personen

  5. Google ist nicht Deutschland – und es bleibt schwer, Texte zu korrigieren, wahrscheinlich sind da Maschinen am Werk, die Kontexte nicht lesen, sondern auf einzelne Wörter fixiert sind. Es war sicher kein/e Redakteur/in oder sonst ein Mensch. Außerdem kannst Du den Artikel an die SZ schicken. Oder eben hier veröffentlichen. Damit fällt die Meinungsfreiheit in Deutschland noch lange nicht.

    Gefällt 1 Person

  6. Hatte das bisher noch nicht mitbekommen, und bin auch hocherfreut.
    Mein Zugang zu HP war damals, dass ich, eher zufällig, das erste Buch (auf englisch) angefangen hatte, zu lesen, und gar nicht wusste, um was es da ging. Und dann konnte ich nie mehr wieder die Finger davon lassen.
    Mal sehen, was da jetzt kommt. Vll erwerbe ich es wieder im Original.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s