Eine traurige Pflicht, der Film Outlander, Daniel Radcliffe als Leiche mit einer Latte (ja, ihr lest richtig – mein Senf) und meine Arbeit als Autorin

Guten Abend, meine Freunde im Blogland und überall im Netz. Meine Mutter und ich waren eben im Altersheim, um die Sachen meiner verstorbenen Verwandten abzuholen. Mir wurde ganz anders, und ich habe mit den Tränen gekämpft. Ich bin nicht der Typ, der vor anderen heult. Natürlich haben wir die ganze Zeit Fahrt über in Erinnerungen geschwelgt. Ich erinnere mich daran, wie sie und ihr verstorbener Mann mal einen Unfall mit dem Traktor hatten. Es war ein alter Traktor ohne Führerhaus. Sie fuhren den Berg vor unserem Haus im Leerlauf runter und krachten gegen unser Auto, das vorm Haus geparkt war. Meine Oma war gerade im Keller und dachte, dass die Regale umfallen würden, weil es so gekracht hat. *lol* Die nun Verstorbene flog im hohen Bogen durch die Luft. Abgesehen von ein paar Schrammen und Blutergüssen und einer Platzwunde am Kopf, ist ihr aber nichts passiert. Sie hatte wirklich Glück. Ich war noch ein Kind, werde es aber nie vergessen. Sie und ihr Mann haben öfter solche Böcke geschossen. Die Beerdigung wird wohl am Wochenende sein. Na toll, jetzt habe ich wieder einen dicken Kloß im Hals. Am besten wechseln wir das Thema, sonst wird das ein kurzer Beitrag. Ich habe eh so nah am Wasser gebaut, auch wenn ich keinen Grund habe.

Seid ihr auch gleich immer am Heulen?

 

Gestern Abend haben mein Mann und ich den Film Outlander angesehen. Ein wirklich toller Film, der von einem Alien handelt, dessen Raumschiff bei einem Wikinger-Volk abstürzt. Der Außerirdische wird von einem Monster verfolgt und tut sich mit den Wikingern zusammen, um es zu bekämpfen. Während er immer mehr zu einem Teil der Gemeinschaft wird, verliebt er sich in die Häuptlingstochter und sie in ihn. Dass ich auf Fantasy-Filme stehe, wisst ihr, der hier ist aber auch eine schöne Liebesgeschichte. Ich kann den Streifen also wärmstens empfehlen.

Habt ihr Outlander schon mal gesehen? Wenn ja, was haltet ihr von dem Film? Und steht ihr auch auf Wikinger?

Nun zu einem interessanten Bericht, zu dem ich meinen Senf abgeben möchte:

Daniel Radcliffe: Seine Fans flüchten vor lauter Ekel aus dem Kino

Daniels Rolle hat offenbar eine andauernde Erektion und es soll auch zu einem Kuss der beiden kommen, obwohl er eine Leiche ist.

Mein Senf: Wenn das wirklich stimmt, dann muss am Verstand von Daniel Radcliffe zweifeln, so einen Streifen mit einem Steifen zu drehen. Den Kuss mit einer Leiche fand ich nicht allzu schlimm, denn mein Ex war auch halbtot im Bett. Da dachte ich öfter, ich würde eine Leichenschändung begehen. Jeder hat eben anders Sex. *lol* Ansehen würde ich mir den Streifen schon, aber ich weiß nicht, ob ich von dem „Stoff“ so begeistert sein werde, wenn die Aussagen zutreffen. Kritiker mögen ja meistens eher seltsame Filme, dass sie sich nichts Schlimmes dabei denken, kann ich mir vorstellen. Wahrscheinlich werden sie Daniels Latte als einen „Halt“ in der Not interpretieren. *grins*

Werdet ihr euch den Film ansehen oder ist es zu abgedreht für euch?

Meine Arbeit als Autorin:

Durch den unerwarteten Todesfall konnte ich nicht heute noch nichts schreiben, aber heute Abend werde ich natürlich arbeiten. Ich muss nur noch ein paar Telefonate führen. Drückt mir die Daumen, dass es gut klappen wird.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und später eine gute Nacht.

*Bussi*

Trisha

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCQctgbypc6X7bHcwmiB_78A

Mein Autoren-Profil bei Amazon: http://www.amazon.de/Trisha-Galore/e/B0136RL4SU/ref=ntt_dp_epwbk_0

Folgt meiner Arbeit und meinem Leben auf meinem Blog: https://trishagalore.wordpress.com/

Mein Facebook-Profil: https://www.facebook.com/Patrizia.Schneider.Author.Actress

Mein Twitter-Profil: https://twitter.com/Patrizia_Gruber

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu „Eine traurige Pflicht, der Film Outlander, Daniel Radcliffe als Leiche mit einer Latte (ja, ihr lest richtig – mein Senf) und meine Arbeit als Autorin

  1. Hallo, tja, nichts mehr mit dem braven Harry Potter. Seine Filme werden immer verrückter. Finde ich aber gut, dass er so durchgeknallte Sachen macht. Anschauen werde ich mir das aber dann doch lieber nicht. Lach. Schicke dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft und liebe. Drücke dich, britti ♡

    Gefällt 1 Person

  2. Das mit traurigen Anlässen geht mir auch immer so, von wegen Tränendrüsen
    Nein, den Film hab ich noch nicht gesehen (Outlander)
    Und noch eine Frage …. wahrscheinlich seh ich den Wald vor lauter Bäumen wieder nicht, aber wenn ich auf deinen Link oben klicke zum YouTube-Kanal, dann ist da immer nur dein erstes Video

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.