Der Nordpolarkreis und seine Naturschauspiele, wie startet man seinen Youtube-Kanal, Studie beweist: Das macht Männer beim ersten Date wirklich an (mein Senf) und meine Arbeit als Autorin

Guten Abend, ihr Lieben, heute Mittag hat’s mir mal für eine Stunde die Lampen ausgeschossen. Ich war so fertig von der bescheidenen Nacht, dass mir einfach die Augen zugefallen sind. Ich hasse es, mittags zu schlafen, weil man hinterher geschlaucht ist und sicher fast müder fühlt als zuvor, aber es ging nicht anders. Beim Schreiben hatte ich eine Doku über Nord-Finnland an, das Land der Mitternachtssonne. Die herrlichen Bilder, die immer wieder meine Aufmerksamkeit forderten, waren so schön, dass ich wegdedöst bin. *lol* Jetzt muss ich aber mal erwähnen, wie schön der Nordpolarkreis ist. Finnland oder Island würden mich echt als Reiseziel interessieren. Die Naturschauspiele faszinieren mich, die Nordlichter, die Mitternachtssonne, die herrlichen Lichtspiele der Sonne und die Wälder – die Mücken, die da oben im Sommer auf Blutsuche sind, bräuchte ich nicht, aber ich würde mir diese Länder schon mal ansehen. Ob ich 24 Stunden Nacht aushalten würde, wage ich jedoch zu bezweifel – ein Versuch wäre es aber wert. Wenn man die Nordlichter sieht, ist ein schon klar, wieso die nordischen Völker ihre grandiose Götterwelt erfunden haben. Da wird man ganz ehrfürchtig. *lächel*

 

Welche Länder faszinieren euch denn – wo würdet ihr gerne mal hinreisen?

Für die, die Youtuber werden möchten:

Jetzt greife ich mal ein Thema auf, das mir von Das Smamap zugetragen wurde: Du könntest ja mal so schreiben, was man dazu braucht, wie es geht, um dann auf YouTube zu erscheinen. Nun, was braucht man: Eigentlich braucht man nicht viel: Eine Videokamera, ein Handy oder eine Webcam, eben irgendwas, mit dem man ein Video aufzeichnen kann. Einen ruhigen Ort (in meinem Fall unser Schlafzimmer *lächel*), ein Videobearbeitungsprogramm (das ist nicht ganz billig, meines hat 69,- € gekostet – es gibt aber auch billigere) und gute Nerven, denn die richtige Licht-Einstellung zu finden, ist ein Glücksspiel. Ich bin ja auch erst seit kurzem richtig dabei, auch wenn ich das kostenlose Konto bei Youtube schon seit Jahren habe. Und ich lerne noch, aber das, was ich weiß und was ich bis jetzt gemacht habe, kann ich schilder:

Zuerst habe ich das Konto eingerichtet, so, wie ich es mir vorstelle, Register benannt, einen Header online gestellt und ein Profilbild. Man muss sich mit Youtube vertraut machen, was aber nicht lange dauern wird. Dann habe ich mir einen Ort gesucht, der leise ist und wo ich mich ganz auf das konzentrieren kann, was ich tue. Das hat bei mir durch die Hunde und meine Mutter nicht ganz geklappt, aber es war dennoch der ruhigste Platz im Haus. Jetzt weiß ich auch, warum sich manche Youtuber für ihre Videos in Wandschränke setzen, wegen dem Licht und der Geräuschkulisse – leider habe ich so was nicht, das Schlafzimmer muss ausreichen. Dann stellt man das Licht ein – bei mir war das ein Baustrahler. Man muss aufpassen, dass das Video nicht zu hell ist oder zu dunkel, was einhergeht mit der Kameraposition. Danach nimmt man das Video auf, was wohl nicht gleich klappen wird. Bei mir waren bestimmt hundert Versuche nötig. Am Schluss bearbeitet man das Video mit dem Programm auf dem PC, was aber auch nicht schwer ist. Man setzt einen Vorspann und schneidet raus, was man nicht braucht. Das ist auch Übungssache, wo bei mir auch noch eine Menge Platz nach oben ist. Der letzte Schritt ist, das Video online zu stellen und die Monetarisierung über Google Adsens, da kommt einem Google auch zu Hilfe. Das war’s schon. Allen, die es auch probieren wollen, wünsche ich viel Spaß und viele Klicks. Natürlich könnt ihr auch Fragen an mich stellen.

Nun noch schnell zu einem kurzen Bericht und einer Studie, die ich ganz lustig finde (mein Senf):

Studie beweist: Das macht Männer beim ersten Date wirklich an

Was beeindruckt Männer beim ersten Date? Die Augen, die Lippen, die Figur? Von wegen – das Ergebnis ist ganz schön überraschend!

Der Duft und die Haut

 

Mein Senf: Es ist doch gut zu wissen, dass der Mann sich nicht den Namen von einem merkt, die Hauptsache ist, man riecht nicht wie ein umgekippter Mülleimer und man cremt sich schön vor dem Date ein. Ob man intelligent ist oder nett, ist da schon zweitrangig, und da der Name nicht interessiert, sollte man immer drauf achten, beim zweiten Date ein Namensschild zu tragen – es sei denn, dass man nichts dagegen hat, mit „Hey du“ angesprochen zu werden. Wunderbar.

Stimmt das wirklich, liebe Männer?

Meine Arbeit als Autorin:

Heute Abend werde ich schreiben, bis der Arzt kommt. *grins* So werde ich es nicht übertreiben, aber arbeiten werde ich natürlich schon. Mal sehen, wie weit ich komme.

Wie immer wünsche ich euch auch jetzt einen schönen Abend und später süße Träume in der Nacht.

*Bussi*

Trisha

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCQctgbypc6X7bHcwmiB_78A

Mein Autoren-Profil bei Amazon: http://www.amazon.de/Trisha-Galore/e/B0136RL4SU/ref=ntt_dp_epwbk_0

Folgt meiner Arbeit und meinem Leben auf meinem Blog: https://trishagalore.wordpress.com/

Mein Facebook-Profil: https://www.facebook.com/Patrizia.Schneider.Author.Actress

Mein Twitter-Profil: https://twitter.com/Patrizia_Gruber

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „Der Nordpolarkreis und seine Naturschauspiele, wie startet man seinen Youtube-Kanal, Studie beweist: Das macht Männer beim ersten Date wirklich an (mein Senf) und meine Arbeit als Autorin

  1. „Was beeindruckt Männer beim ersten Date? Der Duft und die weiche Haut?“

    Meine Meinung dazu: Das macht wohl einen guten Eindruck, aber entscheidend ist es nicht.

    Die Männer schätzen, wenn die Frau eine positive Ausstrahlung hat und unkompliziert ist.

    Unter diesen Bedingungen kann sich der Mann ein nächstes Date vorstellen. Vieleicht bekommt er bald, was er gerne mit ihr tun würde 😉 Die Aussicht darauf, ist ein starkes Motiv.

    Vorteilhaft ist ein gutes anregendes Gespräch, sie zeigt Interesse an ihm, er zeigt Interesse an ihr.

    Nach diesen Aussichten beurteilen sowohl Frauenhelden als auch Nerds die Lage. Wenn sie die Aussichten schlecht einschätzen, lohnt es sich nicht, weitere Zeit und Kosten zu investieren.

    Es gibt schon einen Unterschied zwischen Frauenhelden und Nerds. Die Nerds und die Durchschnittsmänner lassen sich eher von schlechten Aussichten abhalten. Hingegen kommt es für einen Frauenhelden darauf an, ob die begehrte Frau ein begehrenswertes Ziel für ihn ist. Da kann er einer Prinzessin schon mal eine Woche hinterherrennen und sie „anhimmeln“. Schließlich freut er sich, wenn er sie nach dieser Zeit auf das Kreuz legen kann. Eine Trophäe für ihn – für sie ist es auch schön – weil sie eine Woche lang sehr begehrt worden ist.

    Nach der langen und genussvollen Liebesnacht macht sie ihm ein reichhaltiges Frühstück und sagt zu Ihm: „Schade, dass du verheiratet bist. Die wirklich guten Männer sind immer verheiratet!“ 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Zum einen ….. danke für die Beschreibung, wie das mit YouTube läuft.
    Und zum anderen …… irgendwie scheine ich falsch gepolt zu sein: Auf das erste Date gebe ich nur sehr bedingt etwas, zumal es sehr viel anderes gibt, als direkte Sinnesdinge. Die Frau mir gegenüber muss mir sympathisch sein, und das hängt von Vielem ab, meist auch von Dingen, die sich erst im Lauf der Zeit herausstellen, zumindest nicht beim ersten Date.

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für den Tipp Video bei You Tube. Der Nordpolarkreis ist wirklich super. Ich habe mal die Mitternachtssonne im Flieger erlebt. Traumhafte Bilder haben sich da gezeigt. Das mit dem Duft kann schon stimmen. Wenn bei mir der Date nach Knobi riecht, mach ich sofort die Fliege. Da kann sie noch so hübsch sein. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. L.G.

    Gefällt 1 Person

  4. Also ich glaube auch, die Ausstrahlung ist beim ersten Date schon sehr wichtig, die Sprache macht auch schon eine Menge aus.
    Ebenso Gewohnheiten, die sich schon abzeichnen können.
    Zum Beispiel hatte ich mal ein Date, der Mann hat behauptet Nichtraucher zu sein. war er dann aber gar nicht.
    Nun, musste ich auch nicht haben.
    Gruß Karen

    Gefällt 1 Person

  5. Nordlichter würde ich mal für mein Leben gerne sehen… Reisemäßig tät es mich ganz ungeheuerlich nach San Franzisco ziehen. Aber auch eine Reise auf der Route 66 von Chicago nach Los Angeles in einem komfortablen Wohnmobil, oder ein Quer-durch-Australien-Trip stehen seit langem schon ganz, ganz, ganz weit oben auf meiner Will-Reisen-und-sehen-Liste. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Obwohl ich ja in Kalifornien gelebt habe, was mir unglaublich gut gefallen hat, kam ich nie nach Frisco – leider, denn sehen möchte ich es auch. Das würde mich genauso reizen, wie die Route 66, obwohl sie ja nur noch in Teilen original ist. Australien ist sicher auch eine Reise wert. Wäre doch nur der Flug nicht so elend lang. *lächel* Ganz liebe Grüße und einen schönen Dienstag * Trisha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s